Start Politik Ausland Ausland Türkei: Kanadischer Minister Hussen erfreut sich schon jetzt großer Beliebtheit

Ausland
Türkei: Kanadischer Minister Hussen erfreut sich schon jetzt großer Beliebtheit

Ahmed Hussen hatte durch seine Solidarität mit der Türkei nach dem vereitelten Putschversuch von 15. Juli 2016 bereits die Herzen der Türken erobert. Er hatte nach dem gescheiterten Staatsstreich an den Mahnwachen für Demokratie in Istanbul teilgenommen.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Der gebürtige Somali Ahmed Hussen hat von seiner Ernennung zum neuen kanadischen Minister für Einwanderung, Flüchtlinge und Staatsangehörigkeit während seines Türkeibesuchs erfahren. Dies hat der stellvertretende Bürgermeister des Landkreises Pendik, Sami Divleli, am gestrigen Donnerstag mitgeteilt.

Ahmed Hussen hatte durch seine Solidarität mit der Türkei nach dem vereitelten Putschversuch von 15. Juli 2016 bereits die Herzen der Türken erobert. Er hatte nach dem gescheiterten Staatsstreich an den Mahnwachen für Demokratie in Istanbul teilgenommen.

Hussen hielt sich seit dem 6. Januar als Gast des Istanbuler Stadtteils Pendik auf. Er informierte sich über die Angebote der Stadtverwaltung für die syrischen Flüchtlinge. Nach einem Anruf des kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau musste er jedoch seine Dienstreise abrupt abbrechen.

Herr Hussen war zu Besuch nach Istanbul gekommen, um sich vor Ort zu erkundigen, was die Türkei für die syrsichen Flüchtlinge tut“, teilte Divleli Medienberichten zufolge mit und fügte hinzu: „Er wurde vom türkischen Botschafter zu Kanada in Toronto, Erdeniz Sen, begleitet.“

Divleli wies darauf hin, dass Hussen der erste somalischstämmige Abgeordnete in Kanada und bekannt für seinen leidenschaftlichen Einsatz für soziale Aktivitäten in seinem Land sei.

Der Vizebürgermeister von Pendik habe, so die Nachrichtenagentur Anadolu, Hussen mit den Worten zitiert: „Die Türkei macht, was andere nicht machen. Die Türkei hat ihre Tore 3,5 Millionen vom Krieg betroffenen Menschen geöffnet. Die Türkei bietet ihren Gästen Unterkunft und Essen, und sie nimmt sich der Zukunft der Kinder an, indem sie ihnen Bildung in einer sicheren Umgebung bietet.“

Divleli betonte, dass “syrische Kinder, obwohl sie fast alles verloren haben, mit den Möglichkeiten, die unsere Stadt ihnen bietet, hoffnungsvoll in die Zukunft blicken“.

Er fügte hinzu, dass der Bürgermeister von Pendik, Kenan Sahin, Hussen über die aktuellen Projekte und Arbeiten für die Syrer in der Türkei gebrieft habe.

Auch interessant

Kanadas erste Nachrichtensprecherin mit Hijab: Ginella Massa

Facebook Kommentare

TEILEN