Start Panorama Ausland Terrorismus Türkei: Hochrangiger PKK-Terrorist bei Fluchtversuch an bulgarischer Grenze gefasst

Terrorismus
Türkei: Hochrangiger PKK-Terrorist bei Fluchtversuch an bulgarischer Grenze gefasst

Ein hochrangiges Mitglied der Terrororganisation PKK wurde am heutigen Donnerstag in der westtürkischen Provinz Edirne beim Versuch, gemeinsam mit illegalen Migranten die Grenze zwischen der Türkei und Bulgarien zu passieren, gefasst.

TEILEN
(Foto: Archiv)

Istanbul (nex) – Ein hochrangiges Mitglied der Terrororganisation PKK wurde am heutigen Donnerstag in der westtürkischen Provinz Edirne beim Versuch, gemeinsam mit illegalen Migranten die Grenze zwischen der Türkei und Bulgarien zu passieren, gefasst.

Der Terrorist mit dem Codenamen Piling, der seit 1999 bei der PKK aktiv war und 2010 nach Syrien ging, um sich den YPG – dem bewaffneten Arm des syrischen PKK-Ablegers PYD – anzuschließen, habe Berichten zufolge seinerzeit vom Kandilgebirge aus für einen Anschlag den Befehl gegeben, bei dem viele Sicherheitskräfte getötet worden waren.

Anti-Terror-Einheiten der Polizei starteten nach einem Hinweis auf Pilings Anwesenheit in Edirne einen Einsatz in der Nähe des türkisch-bulgarischen Grenzübergangs Kapikule und fassten den PKK-Terroristen bei dessen Versuch, die Grenze unter Flüchtlingen zu passieren.

Die PKK wird von der Türkei, den USA und der EU als eine Terrororganisation eingestuft. Sie hat im Juli vergangenen Jahres ihren 30-jährigen Kampf gegen den türkischen Staat wiederaufgenommen, bei dem bislang über 800 Sicherheitskräfte und über 300 Zivilisten ihr Leben verloren haben sowie über 4.000 Sicherheitskräfte und über 2.000 Zivilisten verletzt worden sind.

Seitdem wurden im Zuge von Anti-Terror-Einsätzen über 10.000 PKK-Terroristen tot oder lebendig gefasst und etwa 5.500 Waffen, Munition, 142 Tonnen Sprengsätze sowie 15.000 Bomben konfisziert.

Auch interessant:

Türkei: Kurdischem Mädchen gelingt Flucht aus den Fängen der PKK

 

Facebook Kommentare

TEILEN