Wirtschaft
    Türkei: Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung investiert 2 Milliarden Euro

    Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hat im vergangenen Jahr 1,9 Milliarden Euro in der Türkei bei gleichbleibendem Finanzierungsniveau investiert.

    TEILEN
    (Foto: AA)

    Ankara (nex) – Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hat, wie sie am vergangenen Donnerstag in einer Erklärung mitteilte, im vergangenen Jahr 1,9 Milliarden Euro in der Türkei bei gleichbleibendem Finanzierungsniveau investiert.

    Die EBWE hat laut ihrer Erklärung in den letzten acht Jahren über 8,57 Milliarden US-Dollar in 207 türkische Projekte angelegt.

    Dabei machten im vergangenen Jahr die türkischen Projekte 20 Prozent der gesamten EBWE-Investitionen in Höhe von 9,4 Milliarden US-Dollar aus. 2015 hatte die Bank 43 Projekte finanziert, 13 davon in Türkischer Lira.

    Die öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekte wie der Bau von Krankenhäusern und die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen wie dem Aufzugskomponentenhersteller Arkel, der Feuchttücherfabrik Sapro sowie dem Automobilzulieferer TKG bildeten den Schwerpunkt der Investitionen.

    Die Bank hat der südosttürkischen Stadt Gaziantep einen Kredit und eine Beihilfe in Höhe von jeweils fünf Millionen Euro für den Erwerb von 50 Bussen angeboten. Gaziantep ist eine der Städte in der Türkei, die die meisten syrischen Flüchtlinge aufgenommen haben.

    Facebook Kommentare