Start Panorama Ausland Türkei Kunstflug: Türkische Piloten brechen mit 185 km/h neuen Rekord

Türkei
Kunstflug: Türkische Piloten brechen mit 185 km/h neuen Rekord

SOLOTÜRK, das Solo-Kunstflugteam der türkischen Luftwaffe, hat mit seinen Kampfjets des Typs F-16F während seines Saisonvorbereitungstrainings einen neuen Rekord in der Kategorie „Niedrigste Geschwindigkeit“ gebrochen.

TEILEN
(Foto: AA)

Istanbul (nex) – SOLOTÜRK, das Solo-Kunstflugteam der türkischen Luftwaffe, hat mit seinen Kampfjets des Typs F-16F während seines Saisonvorbereitungstrainings einen neuen Rekord in der Kategorie „Niedrigste Geschwindigkeit“ gebrochen.

Das türkische Kunstflugteam hat es geschafft, die Jets mit einer Geschwindigkeit von 100 Knoten (180 km/h) zu fliegen.

In einem Videoausschnitt vom gestrigen Mittwoch, der auch Aufnahmen der in die Cockpits eingebauten Kameras enthält, kann man die hervorragende Performance der Kunstflieger bewundern.

Bislang hatten die SOLOTÜRK-Piloten es geschafft, den Dreizehntonner mit der maximalen Lande- und Startgeschwindigkeit von 300 km/h mit 210 km/h zum Begrüßen der Zuschauer im sogenannten Langsamflug zu fliegen.

Die beiden Hauptmänner Erhan Günar und Serdar Dogan brachen nun diesen Rekord mit einer neuen Niedrigstgeschwindigkeit von 185 km/h.

Dies stellt sowohl für die Mannschaft als auch für die Kunstflugmannschaften anderer Länder wie die Niederlande, Griechenland, Belgien, Polen und die USA, die ähnliche Shows mit Kampfjets des Typs F-16 absolvieren, einen neuen Geschwindigkeitsrekord dar.

Im vergangenen Jahr hatte SOLOTÜRK dieselbe Show auf der weltweit größten Flugschau Royal International Air Tattoo in Großbritannien mit einer Geschwindigkeit von 220 km/h aufgeführt. Damals hatte der Pilot der Solo Türk, Murat Keles, für seine Flugshow als höchste Auszeichnung den Hussein I.-Degen erhalten.

Auch interessant

Türkei: Mutter zweier Kinder wird erster weiblicher Kunstflugstaffelführer

Facebook Kommentare

TEILEN