Start Panorama Ausland Lindsay im Ak Saray „Die Welt ist größer als fünf“: Lindsay Lohan...

Lindsay im Ak Saray
„Die Welt ist größer als fünf“: Lindsay Lohan trifft Erdogan

Die berühmte US-amerikanische Schauspielerin Lindsay Lohan hat am heutigen Freitag den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und die First Lady Emine Erdogan getroffen.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Die berühmte US-amerikanische Schauspielerin Lindsay Lohan hat nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Anadolu am heutigen Freitag den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und die First Lady Emine Erdogan getroffen.

Lohan wurde von der Syrerin Bana Alabed in den Präsidentenpalast begleitet. Die Siebenjährige hatte mit ihren Tweets aus dem besetzten Aleppo Schlagzeilen gemacht.

Während des Besuchs trug die 29-Jährige einen hellblauen Button mit dem berühmten Erdogan-Zitat „Die Welt ist größer als die Fünf“. Auch für den Präsidenten und seine Frau hatte Lohan von den Buttons als Präsent mitgebracht.

Erdogans Zitat ist eine Anspielung auf das Vetorecht der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats.

Die US-Schauspielerin zeigt seit geraumer Zeit großes Interesse am Einsatz der Türkei für die syrischen Flüchtlinge.

So hatte sie bereits im vergangenen September syrische Flüchtlinge in einem Istanbuler Krankenhaus sowie ein syrisches Flüchtlingslager im Distrikt Nizip der südosttürkischen Provinz Gaziantep im Monat darauf besucht.

Lohan hat schon mehrmals ihre Anerkennung für den Einsatz der Türkei für die fast drei Millionen Flüchtlinge aus Syrien zum Ausdruck gebracht.

„Die europäischen Staaten und die USA sollten mehr Verantwortung in der Flüchtlingskrise übernehmen, und die Türkei sollte in diesem Punkt unterstützt werden“, hatte sie während ihres vorherigen Türkeiaufenthalts betont.

Dies war Banas zweites Treffen mit dem Präsidenten und der First Lady. Im Dezember hatte Erdogan die ganze Familie Alabed im Präsidialkomplex willkommen geheißen.

Auch interessant

Türkei: Schauspielerin Wilma Elles kann Hass auf Erdogan nicht nachvollziehen

 

Facebook Kommentare

TEILEN