Start Politik Ausland Syrienkrieg Bericht: Türkischer Vizepremier bezeichnet Horror-Video als „Fälschung“

Syrienkrieg
Bericht: Türkischer Vizepremier bezeichnet Horror-Video als „Fälschung“

Das IS (Daesh)-Video, das angeblich zwei türkische Soldaten in Syrien zeigt, sei eine Fälschung. So wurde es Medienberichten zufolge vom stellvertretenden türkischen Ministerpräsidenten Numan Kurtulmus am heutigen Dienstag bezeichnet.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Das IS (Daesh)-Video, das angeblich zwei türkische Soldaten in Syrien zeigt, sei eine Fälschung. So wurde es Medienberichten zufolge vom stellvertretenden türkischen Ministerpräsidenten Numan Kurtulmus am heutigen Dienstag bezeichnet, der auch Kritik an der Verbreitung der Aufnahmen in den sozialen Medien übte.

„Einige unserer Freunde sollten auf ihre Schritte achtgeben“, erklärte Kurtulmus gegenüber Journalisten und fügte hinzu: „Die sozialen Medien sind keine Plattform, auf der man auf verantwortungslose Weise Sendungen verbreitet. Die Türkei befindet sich in einem Krieg mit dem IS (Daesh).“

Der Vizepremier wies darauf hin, dass es nicht patriotisch sei, gefälschte Aufnahmen zu verbreiten, um so die Menschen zu demoralisieren.

Er betonte, dass das Video weder vom Generalstab noch vom Verteidigungsministerium verifiziert worden sei.

„Wenn wir verifizierte Informationen hätten, würden wir diese mit der Öffentlichkeit teilen“, sicherte Kurtulmus zu und ergänzte, dass Terrorgruppen nach den niedersten, schmutzigsten Mechanismen der Welt handelten. Sie versuchten, so der Politiker, Angst unter den Menschen zu verbreiten.

In der vergangenen Woche hatte die Terrorgruppe IS (Daesh) ein Video veröffentlicht, auf dem angeblich zu sehen war, wie sie zwei türkische Soldaten in ihrer Gewalt bei lebendigem Leibe verbrannten.

Facebook Kommentare

TEILEN