Start Politik Ausland Bedrohung für die Zukunft Europas Türkei besorgt über zunehmenden Rassismus in Europa

Bedrohung für die Zukunft Europas
Türkei besorgt über zunehmenden Rassismus in Europa

Der türkische Außenminister hat seiner Sorge über den zunehmenden Rassismus in Europa und darüber, dass die großen Parteien in der Hoffnung auf mehr Stimmen in den Rechtspopulismus abdrifteten, Ausdruck verliehen.

TEILEN
(Foto: AA)

Hamburg (nex) – Der türkische Außenminister hat seiner Sorge über den zunehmenden Rassismus in Europa und darüber, dass die großen Parteien in der Hoffnung auf mehr Stimmen in den Rechtspopulismus abdrifteten, Ausdruck verliehen.

„Wir sind in Deutschland und in anderen europäischen Ländern Zeugen einer steigenden Zahl von Anschlägen auf Ausländer, Moscheen und türkische Staatsbürger“, erklärte Mevlüt Cavusoglu während eines Treffens von Vertretern türkischer Migrantenvereine in Hamburg.

Er wies darauf hin, dass die Zunahme rechtsextremistischer Gewalttaten in den vergangenen Jahren das Ergebnis der Verbreitung rechtsextremistischer, populistischer Ideologien sei und fügte hinzu:

„Wir sind uns darin einig, dass ein Grund hierfür in dem Aufstieg radikaler Parteien liegt. Aber das viel ernstere Problem ist das Abdriften der großen Parteien in Richtung dieser radikalen Parteien. Sie übernehmen die Rhetorik dieser radikalen Parteien voller Panik und in der Hoffnung, die Wähler so wieder zurückgewinnen zu können.“

Der türkische Außenminister warnte davor, dass ein solcher Wandel in den großen Parteien die gemeinsamen demokratischen Werte der europäischen Länder unterminieren und eine große Bedrohung für die Zukunft Europas schaffen könnte.

„Ich persönlich bin besorgt“, sagte er. „Wir sehen nun ein Bild, das der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg sehr ähnelt. Das ist sehr gefährlich.“

In Deutschland leben etwa drei Millionen Türkischstämmige. Seit ein paar Jahren erlebt das Land zunehmenden Rassismus, der durch die Flüchtlingskrise noch angefacht wird.

 

Facebook Kommentare

TEILEN