Start Panorama Ausland Google Play und Apple Store Islamische Organisation warnt vor Fehlern in Koran-Apps

Google Play und Apple Store
Islamische Organisation warnt vor Fehlern in Koran-Apps

Eine internationale islamische Organisation hat vor Koran-Apps für Android-Handys, die Fehler enthalten, gewarnt.

TEILEN
Koran in Istanbul (Foto: Achim Lueckemeyer/pixelio.de)

Urla (nex) – Eine internationale islamische Organisation hat vor Koran-Apps für Android-Handys, die Fehler enthalten, gewarnt.

In einer Erklärung vom heutigen Sonntag teilte die Internationale Organisation für Koran-Auswendiglernen (Holy Quran Memorization International Organization (HQMI)) mit, dass sie Beschwerden über Fehler in kostenlosen Koran-Apps aus den digitalen Vertriebsplattformen Apple Store und Google Play erreicht hätten.

Als Beispiel sind in dem Statement einige falsche Wörter in Versen und Satzzeichenfehler aus den Anwendungen angegeben.

„Einige Seiten [des Korans] waren auch gelöscht, ob mit oder ohne Absicht, sei dahingestellt“, so die Organisation weiter, die zur Islamischen Weltliga (DGM) angehört.

Die HQMI ruft in ihrer Erklärung die Muslime dazu auf, kostenlose Koran-Apps mit Vorsicht zu genießen und nennt einige vertrauenswürdige Quellen, die man verwenden könne, wenn man Interesse daran habe, das Heilige Buch der Muslime auf dem Smartphone oder am PC zu lesen und zu studieren.

Die im Jahr 2000 im saudi-arabischen Dschidda ins Leben gerufene Organisation erklärt, dass sie zum Ziel habe, Muslimen beizubringen, wie man den Koran auswendig lernt, diese Fähigkeit perfektioniert und die Bedeutung des Erlernten versteht.

Facebook Kommentare

TEILEN