Start Digital Glückspielindustrie Gibt es einen Zusammenhang zwischen Spielhäusern und italienischer Mafia?

Glückspielindustrie
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Spielhäusern und italienischer Mafia?

Wer hat die Glückspielhäuser erfunden? Italien schenkte der modernen Konsumgesellschaft nicht nur Mode und leckere Gerichte.

TEILEN
(Foto: pixa)

Anzeige

Geschichte der Casinos

Die ersten Glücksspielhäuser, die mit heutigen Casinos verglichen werden konnten, entstanden im frühen 17. Jahrhundert in Italien. Im 19. Jahrhundert verbreiteten sich Casinos in ganz Europa, während in den USA noch überwiegend informelle Spielhäuser in Mode waren. Jetzt, wenn wir an die Casinos denken, stellen wir uns den Las Vegas Strip vor, der aus den Nachfolgen der Depression in den USA emporkam.

Der Beitrag der Mafia zur Entwicklung der Glückspielindustrie

Glückspiele und Spielbanken rufen oft bei Menschen Gedanken an dubiose Geschäfte hervor, und das nicht ohne Grund. Die ersten Vorläufer der Glückspiele erschienen schon in der Antike. Doch bei der Verbreitung von Casinos, so wie sie uns heute bekannt sind, ist der Beitrag von italienischer Mafia (oder Cosa Nostra) nicht zu unterschätzen.

Glückspiele waren für die Mafia schon immer ein sehr wichtiges Geschäft. Von Kartenspielen bis zu Pferdewetten und anderen Spielen –überall verdiente die Mafia ihr Geld. Sie betrieben viele illegale und luxuriöse Glücksspielhäuser in den Vereinigten Staaten. Polizeibeamte und Strafverfolgungsbehörden waren oft an den Geschäften der Mafia beteiligt, indem sie für die Nichteinmischung bezahlt wurden. Jedoch passierte im Jahre 1931 ein großes Ereignis, das die Geschichte des Spielens und der Casinos in den Vereinigten Staaten für immer änderte. Der Staat von Nevada legalisierte das Glücksspiel und die Spielbanken.

Die Verwandlung von Las Vegas

In den frühen 40er Jahren war Las Vegas kein attraktiver Ort, um dort Geschäfte zu machen. Die Mafia sah kein großes Potenzial in Las Vegas bis zum Ende des zweiten Weltkriegs. Al Capone sah sich die Stadt mit großem Interesse an, aber es ist ihm nie in den Sinn gekommen, dort Casinos und Hotels zu bauen. So blieb es, bis die Mafiosi Meyer Lansky und Bugsy Siegel ihre Geschäftspläne verwirklichten und dort die ersten Casinos bauten.

Aktuelle Situation in den USA und Italien

Heutzutage ist die staatliche Kontrolle der Spielhäuser in den USA sehr streng. Diese Branche entspricht den gesetzlichen Vorschriften und die Verbindung mit der kriminellen Welt blieb zum Glück im Großen und Ganzen in Vergangenheit. In Italien dagegen erscheinen noch immer Nachrichten über Verbindungen von Casinos organisierter Kriminalität. Im Jahre 2015, zum Beispiel, hat die italienische Polizei eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt um illegales Glückspielen aufzudecken. Als Ergebnis wurden über 2 Milliarden Euro beschlagnahmt.

Einen problematischen Status haben in vielen Ländern heutzutage die Online-Casinos. Um nicht versehentlich an den gesetzeswidrigen Geschäften beteiligt zu werden, sollte dringend darauf geachtet werden, dass die ausgewählten Online Spiele Casino eine gültige Lizenz nachweisen.

Facebook Kommentare

TEILEN