Zwei Verdächtige festgenommen Türkei: Schüsse am Istanbuler Flughafen

Zwei Verdächtige festgenommen
Türkei: Schüsse am Istanbuler Flughafen

Wie der Gouverneur von Istanbul mitteilte, hat die Polizei am Flughafen Istanbul Atatürk am heutigen Sonntag Schüsse in die Luft abgegeben, als zwei verdächtige Motorradfahrer sich weigerten, an einem Kontrollpunkt anzuhalten.

TEILEN
(Foto: AA)

Istanbul (nex) – Wie der Gouverneur von Istanbul mitteilte, hat die Polizei am Flughafen Istanbul Atatürk am heutigen Sonntag Schüsse in die Luft abgegeben, als zwei verdächtige Motorradfahrer sich weigerten, an einem Kontrollpunkt anzuhalten.

Der Gouverneur von Istanbul, Vasip Sahin, teilte am heutigen Sonntagmorgen per Twitter mit, dass zwei verdächtige Personen festgenommen worden seien. Sie hätten keine Waffen oder Sprengsätze bei sich geführt.

Der Flughafen werde seinen Betrieb fortsetzen, so Sahin weiter. Ersten Meldungen zufolge habe sich einer der Verdächtigen nach den Schüssen sofort den Sicherheitskräften ergeben, während der andere zwei Stunden später gefasst worden sei.

Die Polizei habe am Tatort ein Messer und einen Elektroschocker am Motorrad sichergestellt, das von Experten für Bombenräumung kontrolliert zur Detonation gebracht worden sei. Bei den Verdächtigen handele es sich um zwei syrischstämmige Männer, Muhammed H. und Mecnun K., die ersten Ermittlungen zufolge keine Verbindung zum Terror hätten.

Mecnun K. sei jedoch fünfmal wegen Raubes vorbestraft. In der vergangenen Nacht seien während der Verfolgung der beiden Verdächtigen Fahrzeuge an der An- und Ausfahrt des Flughafens gestoppt worden, berichtet die Nachrichtenagentur Dogan.

Der Pressesprecher der Fluggesellschaft Turkish Airlines teilte per Twitter mit, dass die Abflüge vom Flughafen Istanbul Atatürk wie geplant fortgesetzt würden.

Facebook Kommentare

TEILEN