Beitrittsverhandlungen Lambsdorff: EU muss Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beenden

Beitrittsverhandlungen
Lambsdorff: EU muss Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beenden

Die EU solle die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beenden, dies sei die Forderung der FDP, so der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Bielefeld (nex) – Die EU solle die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beenden, dies sei die Forderung der FDP, so der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff,

“Wir sind an einem Punkt, wo der Prozess von beiden Seiten als zutiefst unehrlich angesehen wird”, so Lambsdorff. “Wir wollen stattdessen eine neue, auf gegenseitigem Respekt und gemeinsamen Interessen begründete Agenda, also einen Grundlagenvertrag für eine pragmatische Zusammenarbeit. Dies ist der bessere Weg.”

Zudem fordert Lambsdorff eine stärkere gemeinsame Sicherheitspolitik der EU.

“Unser Ziel ist, aus Europol eine Art europäisches FBI zu machen”, sagte der FDP-Politiker der Neuen Westfälischen. Diese Behörde solle “mit den nationalen Polizeibehörden zusammen gegen Terrorismus und organisierte Kriminalität kämpfen.”

In der Sicherheitspolitik sei “Europa bisher ein zahnloser Tiger, auch weil England immer alles blockiert hat”. so Lambsdorff weiter.


Auch interessant:

EU-Beitritt: Erdogan fordert “endgültige Entscheidung”

 

Facebook Kommentare

TEILEN