Deutsch-türkische Partnerschaft Türkei: Deutsche nach Aufhebung des Besuchsverbots in Incirlik eingetroffen

Deutsch-türkische Partnerschaft
Türkei: Deutsche nach Aufhebung des Besuchsverbots in Incirlik eingetroffen

Es ist der erste Besuch deutscher Parlamentarier auf der Airbase, seit die Türkei wegen der Anfang Juni verabschiedeten Armenien-Resolution des Bundestags den deutschen Abgeordneten nicht erlaubt hatte, die Bundeswehrsoldaten zu besuchen.

TEILEN
(Foto: AA)

Adana (nex) – Deutsche Bundestagsabgeordnete haben am gestrigen Dienstag die Große Nationalversammlung der Türkei (TBMM), das türkische Parlament, besucht, bevor sie am heutigen Mittwochvormittag mit der Bundeswehrmaschine auf der türkischen Luftwaffenbasis in Incirlik gelandet sind.

Hier möchte sich die Delegation des Bundestagsverteidigungsausschusses über die Einsatzbedingungen der rund 250 deutschen Soldaten im Kampf gegen die Terrorgruppe IS (Daesh) im Irak und in Syrien informieren. Das Mandat der Bundeswehr dauert bis Ende Dezember.

Es ist der erste Besuch deutscher Parlamentarier auf der Airbase, seit die Türkei wegen der Anfang Juni verabschiedeten Armenien-Resolution des Bundestags den deutschen Abgeordneten nicht erlaubt hatte, die Bundeswehrsoldaten zu besuchen.

Die Türkei erkennt die Tragödie hinter den Todesfällen hunderttausender Menschen an, die von 1915 an im Zusammenhang mit den Ereignissen in Ostanatolien während des Ersten Weltkrieges ihr Leben verloren hatten. Allerdings verwahrt sich die Türkei gegen die Beurteilung der Ereignisse als „Völkermord“ und spricht von einer beiderseitigen Tragödie.

Ankara hat in der vergangenen Woche den deutschen Verteidigungspolitikern (Union, SPD, Grüne, Linke) erlaubt, ihre Soldaten in Incirlik in der südtürkischen Provinz Adana zu besuchen.

Facebook Kommentare