Radiopreis-Gala Radiopreis für NDR Info und Hamburger Radiobündnis gegen Fremdenhass

Radiopreis-Gala
Radiopreis für NDR Info und Hamburger Radiobündnis gegen Fremdenhass

Bei der Radiopreis-Gala am Donnerstag, 6. Oktober, baten die Laudatoren gleich zweimal Radiomacher des NDR auf die Bühne: NDR Info gewann in der Kategorie bestes Nachrichten- und Informationsformat für "NDR Info - Die Panama Papers".

TEILEN
(Foto: Screenshot/Deutscher Radiopreis)

Hamburg (ots) – Bei der Radiopreis-Gala am Donnerstag, 6. Oktober, baten die Laudatoren gleich zweimal Radiomacher des NDR auf die Bühne: NDR Info gewann in der Kategorie bestes Nachrichten- und Informationsformat für “NDR Info – Die Panama Papers”.

Der Deutsche Radiopreis für die beste Programmaktion ging an das “Hamburger Radiobündnis gegen Fremdenhass – für Toleranz und Mitmenschlichkeit”. Um ein Zeichen zu setzen, hatten sich acht öffentlich-rechtliche und private Radiosender zusammengetan – neben NDR 2, N-JOY und NDR 90,3 auch Radio Hamburg, alsterradio rock’n pop, Hamburg zwei, 917XFM und Radio Energy. 57 öffentlich-rechtliche und private Radiosender in ganz Deutschland übertrugen die Radiopreis-Gala live, außerdem lief sie als Stream im Internet.

Das NDR Fernsehen zeigte die Show zeitversetzt ab 22 Uhr und erreichte einen Marktanteil von 8,9 Prozent in Norddeutschland. 450.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Übertragung bundesweit allein im NDR. NDR Intendant Lutz Marmor: “Das war ein gelungener Abend! Es gab eine unterhaltsame Show für die Gäste im Saal und für das Publikum am Radio und vor den Bildschirmen. Darüber hinaus freue ich mich über zwei Preise für den NDR. Ich gratuliere allen Preisträgern!”

Aus den Begründungen der Jury des Grimme-Instituts:

Bestes Nachrichten- und Informationsformat: “Ein anonymer Informant spielt 11,5 Millionen Dokumente über 214.000 Briefkastenfirmen der Süddeutschen Zeitung zu. Fast 400 Journalisten aus der ganzen Welt werten die Panama Papers aus – in Deutschland bei NDR, WDR und SZ. Die NDR Info Reporter Peter Hornung, Kersten Mügge und Benedikt Strunz analysieren ein Jahr lang die Unterlagen und recherchieren weiter. Allein in den ersten Tagen der Veröffentlichung beliefert NDR Info alle Radiosender der ARD mit fast 200 Beiträgen – seriös, abgewogen im Urteil und höchst informativ. Eine herausragende journalistische Leistung und eine Sternstunde des investigativen Journalismus.”

Radiobündnis gegen Fremdenhass: “Am 12. September 2015 um 12.00 Uhr unterbrechen acht Hamburger Radiowellen ihre laufenden Programme und verlesen zeitgleich einen gemeinsamen Text gegen Hetze, Hass und Gewalt und für ein demokratisches und vielfältiges Miteinander. Direkt im Anschluss läuft ‘Imagine’ von John Lennon, wohl DIE weltweite Friedenshymne überhaupt. Viele Hamburgerinnen und Hamburger drehen ihre Radios laut, und auf dem Hamburger Rathausmarkt singen Tausende mit. Aus der Idee eines Radiohörers erwächst eine Botschaft, die tausende Menschen – auch in den sozialen Netzwerken – erreicht und bewegt und die ein klares Zeichen der Solidarität setzt. Das Radiobündnis gegen Fremdenhass – eine bis dato einmalige Programmaktion.”

Facebook Kommentare

TEILEN