Deutsch-türkische Beziehungen Nach Streit um Armenien-Resolution und Incirlik-Besuch: Türkischer Botschafter wieder in...

Deutsch-türkische Beziehungen
Nach Streit um Armenien-Resolution und Incirlik-Besuch: Türkischer Botschafter wieder in Berlin

Der Staatsminister des Auswärtigen Amtes Markus Ederer begrüßte die Rückkehr des Botschafters, die ein wichtiger positiver Schritt in den bilateralen Beziehungen der beiden Länder bedeute.

TEILEN
(Foto: AA)

Istanbul (nex) – Der türkische Botschafter zu Berlin, Hüseyin Avni Karslioglu, trat seinen Posten nach einer viermonatigen Auszeit wieder an. In der Zwischenzeit wurden die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf der Ebene der Chargés d’Affaires geführt.

Berichten zufolge sei der Botschafter am gestrigen Freitag in Berlin angekommen und vom Untersekretär des Botschafters Ufuk Gezer und dem Generalkonsul Basar Sen empfangen worden. Demnächst soll Ali Kemal Aydin Karslioglus Stelle antreten.

Der Staatsminister des Auswärtigen Amtes Markus Ederer begrüßte die Rückkehr des Botschafters, die einen wichtigen positiven Schritt in den bilateralen Beziehungen der beiden Länder bedeute.

Karslioglu war im Juni aus Protest gegen die umstrittene vom Deutschen Bundestag verabschiedete Armenienresolution zu Beratungen nach Ankara abberufen worden. Die besagte Resolution erkennt die Geschehnisse von 1915 als einen „Genozid“ an.

Des Weiteren hatte die Türkei einer deutschen Delegation den Besuch des Luftwaffenstützpunktes Incirlik in der südtürkischen Provinz Adana verweigert. Auf der Airbase befinden sich deutsche Soldaten, die der Anti-IS-Koalition angehören. Der Streit wurde vor Kurzem beigelegt, die Delegation durfte am vergangenen Mittwoch Incirlik besuchen.

Deutschland hat etwa 250 Soldaten und mehrere Tornados in Incirlik stationiert, das einen strategisch wichtigen Stützpunkt für den von den USA angeführten Kampf gegen die Terrorgruppe IS (Daesh) im Irak und in Syrien darstellt.

Facebook Kommentare