Terrorismus ADD-Sprecher Remzi Aru verurteilt Anschlag in der Türkei aufs Schärfste

Terrorismus
ADD-Sprecher Remzi Aru verurteilt Anschlag in der Türkei aufs Schärfste

“Der Anschlag zeigt einmal mehr die Bestialität und Menschenverachtung, die der PKK innewohnt und die sie in diesem Teil der Türkei seit Ende der Friedensgespräche fast tagtäglich wieder unter Beweis stellt”, machte Aru deutlich.

TEILEN
(Foto: Phoenixtv/Screenshot)

Dortmund (nex) – Der Bundessprecher der Allianz Deutscher Demokraten (ADD), Remzi Aru, der zurzeit zu Gesprächen in der Türkei weilt, hat allen Angehörigen der Opfer des mutmaßlich von der terroristischen PKK begangenen Bombenanschlags auf einen Gendarmerie-Kontrollpunkt im südosttürkischen Şemdinli seine Anteilnahme ausgesprochen und den Überlebenden baldige Genesung gewünscht.

Bislang sprechen Medien von mindestens 18 Toten und 27 Verletzten, fast die Hälfte der Todesopfer setzt sich aus Zivilisten zusammen.

“Der Anschlag zeigt einmal mehr die Bestialität und Menschenverachtung, die der PKK innewohnt und die sie in diesem Teil der Türkei seit Ende der Friedensgespräche fast tagtäglich wieder unter Beweis stellt”, machte Aru deutlich.

Gleichzeitig übte er Kritik an der Einmischung deutscher und europäischer Politiker in die politische Entscheidungsfindung der Türkei, wie sie erst jüngst wieder in Mahnungen zum Ausdruck gekommen sei, den seit dem Putschversuch vom 15. Juli ausgerufenen Ausnahmezustand zu beenden.

“Während Europa den Terroristen von PKK und FETÖ bereitwillig ein Rückzugsgebiet einräumt, in dem sich diese Geld beschaffen und ihre Propaganda betreiben können, will man die Türkei dazu zwingen, mit gefesselten Händen gegen deren Terror zu kämpfen. So läuft das aber nicht”, machte Aru deutlich.

Der Sprecher der ADD warf in diesem Zusammenhang auch dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier ein “außerordentlich schlechtes Urteilsvermögen” im Zusammenhang mit seinem jüngsten Treffen mit dem Vorsitzenden der PKK-nahen HDP, Selahattin Demirtaş, vor.

“Die HDP ist der politische Arm der Terroristen und die Willensbildung ihrer Mitglieder wird bis zum Zeitpunkt und zur Häufigkeit des Toilettengangs von der PKK diktiert”, machte Aru deutlich. “Demirtaş ist der Chefverkäufer des Terrors. Und offenbar läuft das Geschäft auf dem europäischen Markt sehr gut. Statt der Türkei ungebetene Ratschläge darüber zu geben, wie sie den Terror zu bekämpfen habe, wäre ein Wort der Verurteilung und Distanzierung angebracht.”

Der Bundesvorstand der ADD hat ebenfalls eine Solidaritätsadresse anlässlich des Terrors in Şemdinli veröffentlicht. In der Erklärung heißt es:

“Wieder ein Anschlag der PKK. Wieder viele Tote. Wieder ein dröhnendes Schweigen aus den europäischen Unterstützer-Staaten. Wir verurteilen diesen Anschlag aufs Schärfste und drücken den Familien der Opfer unser Beileid aus. Den Verwundeten wünschen wir eine schnelle Genesung.”


Auch interessant:

Remzi Aru zur PKK-Demo: “Was wäre, wenn man für die RAF demonstrieren würde?”

 

Facebook Kommentare

TEILEN