Bombenanschlag in Dresden Zentralrat der Muslime verurteilt Anschlag in Dresden als Terroranschlag

Bombenanschlag in Dresden
Zentralrat der Muslime verurteilt Anschlag in Dresden als Terroranschlag

"Wir werten die Bombenanschläge kurz vor den Feierlichkeiten des Tages der Deutschen Einheit und vor dem gleichzeitig stattfindenden Tag der Offenen Moschee als politisch motivierte Terroranschläge", so Vorsitzender Mazyek.

TEILEN
(Foto: Screenshot/Youtube)

Vorsitzender Mazyek mahnt: Wehrhaft gegen Rechtsextremismus sein

Osnabrück (ots) – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die jüngsten Bombenanschläge in Dresden als politisch motivierte Terroranschläge verurteilt. In einem Gespräch mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek:

“Wir werten die Bombenanschläge kurz vor den Feierlichkeiten des Tages der Deutschen Einheit und vor dem gleichzeitig stattfindenden Tag der Offenen Moschee als politisch motivierte Terroranschläge.” Mazyek warnte davor, dass bei dem Moschee-Anschlag auch Menschen hätten sterben können.

Der Zentralratsvorsitzende rief die Bürger dazu auf, sich gegen Rechtsextremismus zu stellen. Mazyek sagte: “Terroristen wollen die Gesellschaft spalten und Hass in unsere Bevölkerung bringen.”

Er fügte hinzu: “Machen wir ihnen klar, dass wir gleichsam ob Jude, Christ, Muslim oder mit keiner Religion, keinen Millimeter davor zurückweichen und dass wir uns wehrhaft gegenüber dem ansteigenden Rechtsextremismus und der Islamfeindlichkeit in Deutschland zeigen.”

Facebook Kommentare

TEILEN