Opferfest-Ansprache: Türkei: Erdogan verspricht Sieg über den Terror

Opferfest-Ansprache:
Türkei: Erdogan verspricht Sieg über den Terror

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in seiner am heutigen Sonntag gehaltenen Ansprache anlässlich des Opferfests versprochen, den Terror zu besiegen.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankars (nex) – Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in seiner am heutigen Sonntag gehaltenen Ansprache anlässlich des Opferfests versprochen, den Terror zu besiegen. In seiner im Fernsehen übertragenen Botschaft erklärte Erdogan, die Türkei habe „die Aufgabe, die Terrorgruppe IS (Daesh) in Syrien zu besiegen und ihr so die Fähigkeit zu nehmen, Aktivitäten in der Türkei auszuführen“.

Im vergangenen Monat startete Ankara eine Militäroperation zur Vertreibung des IS (Daesh) von der nördlichen Grenzregion Syriens. Der türkische Präsident fügte hinzu, dass das Land entschlossen sei, „die PKK-Pest in der Südosttürkei zu beenden“ und dass das Gülen-Netzwerk FETÖ, das hinter dem Putschversuch vom 15. Juli stecke sowie die PKK/PYD in Syrien das gleiche Schicksal erleiden würden wie die PKK in der Türkei. Die Türkei sei nach dem Putschversuch, stärker, entschlossener und dynamischer, so Erdogan weiter.

„Menschen mit bösen Absichten müssen wissen, dass sie eine Türkei mit einer 570.000-Mann-Armee, 260.000-Mann-Polizei und 79-Millionen-Nation vorfinden werden“, warnte er.

Auch der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim ließ eine Festtagsbotschaft veröffentlichen, in der er versprach, dass die Verräter es nicht schaffen würden, der Einheit der Türkei Schaden zuzufügen.

„Alle schmutzigen Pläne gegen die Einheit der Türkei sind zwecklos“, so Yildirim. „Keine Terrorgruppe wird die Türkei in die Knie zwingen können”, so Yildirim.

Facebook Kommentare

TEILEN