Ausland Trotz Terror: Haushaltsüberschuss der Türkei erreicht im August 3,6 Milliarden TL

Ausland
Trotz Terror: Haushaltsüberschuss der Türkei erreicht im August 3,6 Milliarden TL

Finanzminister Naci Ağbal zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen der türkischen Haushaltspolitik. Im August betrug der Überschuss 3,6 Mrd. TL.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Die türkische Haushaltspolitik bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur. Wie Finanzminister Naci Ağbal am Montag mitteilte, hatte das Budget der Republik Türkei im August einen Überschuss von 3,6 Milliarden TL (1,08 Mrd. Euro) zu verzeichnen.

Über den gesamten Zeitraum von Januar bis August hinweg waren es 4,9 Mrd. TL (1,47 Mrd. Euro). “Die öffentlichen Finanzen sind die wichtigste Säule, auf der die solide türkische Wirtschaft ruhen kann”, erklärte der Minister in einem Statement. Die Einkünfte des Staates beliefen sich im August auf insgesamt 50,9 Mrd. TL (15,26 Mrd. Euro), diesen standen Ausgaben in einer Gesamthöhe von 47,3 Mrd. TL (14,18 Mrd. Euro) gegenüber. Damit stiegen die Überschüsse gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 25,9 Prozent an.

“Diese Ergebnisse zeigen deutlich, dass wir es mit der Haushaltsdisziplin ernst meinen”, fügte Ağbal hinzu. Die Haushaltseinnahmen seien mit 368,4 Mrd. TL (110,46 Mrd. Euro) in den ersten acht Monaten des Jahres um 15 Prozent gestiegen. Allein die Steuereinnahmen wuchsen um fast elf Prozent auf 298,1 Mrd. TL (89,38 Mrd. Euro) an.

Bei den Ausgaben in einer Gesamthöhe von 316,3 Mrd. TL (94,84 Mrd. Euro) während dieses Zeitraums waren die größten Zuwächse mit fast 21 Prozent im Bereich von Gesundheit, Renten und Sozialem zu verzeichnen, um 21,1 Prozent wuchsen die Personalausgaben, während die Ausgaben für den Zinsendienst um 7,7 Prozent sanken. Bis zum Ende des Jahres will das Finanzministerium das Budgetdefizit nicht über 29,7 Mrd. TL (8,9 Mrd. Euro) ansteigen lassen.

 

Facebook Kommentare

TEILEN