Kampf gegen den Terror Somalia: Türkische Armee soll über 10.000 Soldaten ausbilden

Kampf gegen den Terror
Somalia: Türkische Armee soll über 10.000 Soldaten ausbilden

Die Türkei hat ihre erste Militärbasis in Afrika, der somalischen Hauptstadt Mogadischu, fertiggestellt. Türkische Militäroffiziere werden auf dem Stützpunkt somalische Soldaten und Truppeneinheiten für ihren Kampf gegen die Terrororganisation Al-Shabaab trainieren.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Dortmund (nex) – Die Türkei hat ihre erste Militärbasis in Afrika, der somalischen Hauptstadt Mogadischu, fertiggestellt. Türkische Militäroffiziere werden auf dem Stützpunkt somalische Soldaten und Truppeneinheiten für ihren Kampf gegen die Terrororganisation Al-Shabaab trainieren. Die Basis wird in naher Zukunft betriebsbereit sein. Dies geht aus einer Mitteilung der türkischen Streitkräfte hervor.

Der von den Vereinten Nationen genehmigte Stützpunkt ist die zweite militärische Liegenschaft der Türkei. Die erste Basis war im vergangenen April in Katar im Rahmen eines Sicherheitsabkommens gegen Bedrohungen beider Länder errichtet worden. Etwa 200 türkische Militäroffiziere sollen im ersten Schritt zum Stützpunkt in Somalia zur Ausbildung von 10.500 somalischen Soldaten entsandt werden.

Die Türkei leistet Somalia seit fünf Jahren mit dem Ziel militärischer und finanzieller Kooperation zwischen den beiden Regierungen militärische Unterstützung. Des Weiteren hat die Türkei dem afrikanischen Staat mit der größten Hilfsaktion für das Land über 400 Millionen US-Dollar in dessen Kampf gegen Hunger zur Verfügung gestellt.

Facebook Kommentare

TEILEN