Ömer-Halisdemir-Sportanlage Rumänien: Sportanlage wird nach türkischem Oberstabsfeldwebel Ömer Halisdemir benannt

Ömer-Halisdemir-Sportanlage
Rumänien: Sportanlage wird nach türkischem Oberstabsfeldwebel Ömer Halisdemir benannt

Eine Sportanlage in Rumänien wurde am Donnerstag offiziell nach dem türkischen Oberstabsfeldwebel Ömer Halisdemir benannt, der im Zuge des vereitelten Putschversuchs vom 15. Juli getötet worden war.

TEILEN
(Foto: AA)

Dortmund (nex) – Eine Sportanlage in Rumänien wurde am Donnerstag offiziell nach dem türkischen Oberstabsfeldwebel Ömer Halisdemir benannt, der im Zuge des vereitelten Putschversuchs vom 15. Juli getötet worden war.

Der stellvertretende türkische Ministerpräsident Veysi Kaynak sowie der ehemalige Galatasaray-Spieler Gheorghe Hagi nahmen an der Eröffnungsfeier in der rumänischen Schwarzmeerstadt Constanta teil. Die Ömer-Halisdemir-Sportanlage, die vom Türkischen Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination (TIKA) gebaut wurde, gehört zu einem Waisenhaus, das 67 Kinder betreut.

Der Vize-Premier, der bei der Eröffnungsfeier eine Rede hielt, erklärte, dass die türkische Regierung und das türkische Volk alle Menschen – ungeachtet ihres Glaubens, ihrer Rasse, Sprache oder Ethnie – als gleichwertig und gleichberechtigt betrachteten. Kaynak betonte, sie wollten die Sportanlage Halisdemirs Kindern widmen, die als Halbwaisen zurückbleiben mussten, als die Putschisten ihren Vater im Zuge des Putschversuchs töteten.

Halisdemir hatte den putschenden Brigadegeneral Semih Terzi in den Kopf geschossen, nachdem Letzterer versucht hatte, die Kontrolle über das Spezialkräftekommando zu übernehmen. Putsch-Soldaten töteten daraufhin Halisdemir. TIKA-Chef Serdar Cam teilte mit, dass seine Behörde Büros in 54 Ländern habe und Projekte in 151 Ländern durchführe.

Die Arbeiten in Rumänien hätten eineinhalb Jahre gedauert. In dieser kurzen Zeitspanne habe TIKA 45 Projekte in dem Land realisiert. Der Gouverneur von Constanta, Adrian Nicolaescu, dankte seinerseits der Türkei für ihre Unterstützung der Einwohner des Distrikts.


Mehr zum Thema:

Türkei: Wie Frauen den Putschversuch gegen Erdogan vereitelten

 

Facebook Kommentare

TEILEN