Deutsch-türkische Partnerschaft Merkel und Erdogan besprechen Syrien-Krise am Telefon

Deutsch-türkische Partnerschaft
Merkel und Erdogan besprechen Syrien-Krise am Telefon

Wie eine Quelle aus dem Präsidialamt der Türkei mitteilte, hätten Präsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel am heutigen Donnerstag ein Telefongespräch geführt, in dem es hauptsächlich um die Syrienkrise gegangen sei.

TEILEN
(Foto: AA)

Dortmund (nex) – Wie eine Quelle aus dem Präsidialamt der Türkei mitteilte, hätten Präsident Recep Tayyip Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel am heutigen Donnerstag ein Telefongespräch geführt, in dem es hauptsächlich um die Syrienkrise gegangen sei.

Nach Angaben der anonymen Quelle habe Erdogan Merkel über die türkische Militäroperation Schutzschild Euphrat in Nordsyrien informiert. Erdogan und Merkel hätten auch die neuesten Entwicklungen in Aleppo, die Syrienkrise im Allgemeinen sowie den Kampf gegen den Terror erörtert, so die Quelle weiter.

Am 19. September beendete das syrische Regime die einwöchige von den USA und Russland initiierte Waffenruhe. Seitdem sind bei Angriffen auf Aleppo fast 500 Zivilisten getötet und Hunderte verletzt worden. Syrien befindet sich seit Anfang 2011, als Baschar al-Assads Regime Demonstrationen für Demokratie mit unerwarteter Brutalität niederschlug, in einem grausamen Bürgerkrieg.

Die im Libanon ansässige Nichtregierungsorganisation Syrisches Zentrum für Politische Forschung geht von mehr als 470.000 Toten seit Ausbruch des Krieges vor fünf Jahren aus.

Facebook Kommentare

TEILEN