Future Energy Forum Kasachstan setzt ungeachtet des Ölpreises seinen Ausbau der erneuerbaren...

Future Energy Forum
Kasachstan setzt ungeachtet des Ölpreises seinen Ausbau der erneuerbaren Energie fort

Kasachstan wird die aktive Entwicklung erneuerbarer Energiequellen in den kommenden Jahrzehnten ungeachtet des Ölpreises fortsetzen; dies erklärte der kasachische Energieminister Kanat Bozumbayev beim Future Energy Forum in Astana.

TEILEN
(Foto: expo2017astana.com)

Astana, Kasachstan (PRN) – Kasachstan wird die aktive Entwicklung erneuerbarer Energiequellen in den kommenden Jahrzehnten ungeachtet des Ölpreises fortsetzen; dies erklärte der kasachische Energieminister Kanat Bozumbayev beim Future Energy Forum in Astana.

Der Minister betonte, die kasachische Regierung habe mit der Entwicklung von Ökostrom begonnen, als der Ölpreis bei 120 USD pro Barrel stand, und würde ihre Anstrengungen auch dann weiter fortsetzen, wenn er unter 20 USD pro Barrel fielen.

“Kasachstan wird seine erneuerbaren Energiequellen bis 2020 nach und nach in den nationalen Energiemix integrieren. Von 2020 bis 2030 wird das Land einen aktiveren Ansatz verfolgen. Um dies zu erreichen, haben wir einen Regulierungsrahmen geschaffen sowie klare Indikatoren, mit deren Hilfe wir die Entwicklung des staatlichen Planungssystems überwachen können, und technische Instrumente, um das Potenzial abzuschätzen”, so Bozumbayev.

“Die Republik verfügt schon jetzt über mehr als 48 in Betrieb befindliche Anlagen für die Gewinnung erneuerbarer Energie mit einer Gesamtkapazität von 252,37 MW (hydroelektrische Kraftwerke – 122,99 MW, Windkraftanlagen – 71,87 MW, Solarstromanlagen – 57,16 MW; Biogasanlagen – 0,35 MW), die 0,94 % der in Kasachstan produzierten Energie beisteuern”, fügte ein weiterer Forumsteilnehmer hinzu, Magzum Mirzagaliev, der stellvertretende Energieminister von Kasachstan. Bis 2020 beabsichtigen die Regierungsbehörden, 23 Solarstromanlagen, ca. 20 Windkraftanlagen, mehr als 20 hydroelektrische Kraftwerke und eine Reihe hydroelektrischer Minikraftwerke in Auftrag zu geben.

Dem kasachischen Energieminister zufolge hat Kasachstan seinen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgasemission von 2021 bis 2030 festgelegt: 15 % als absolutes Ziel und 25 % als hypothetisches Ziel bis 2030 im Vergleich zu 1990.

Darüber hinaus wird bis 2020 die Produktion von Erdgas etwa 65 Mrd. Kubikmeter pro Jahr erreichen. Dieses Jahr wird die Produktion auf etwa 43 Milliarden Kubikmeter geschätzt.

“Neben dem Anschub des Exports von Erdgas ermöglicht es uns die Erhöhung der Produktion, Gas auf dem inländischen Markt einzusetzen und gasbefeuerte Stromerzeugung anstelle von Kohlestrom zu nutzen. Dies wird uns dabei helfen, die Umweltauswirkungen des nationalen Energiesystems zu verringern und den Ausstoß von Treibhausgasen in die Atmosphäre zu reduzieren”, merkte Bozumbayev an.

Die internationale Sonderausstellung EXPO-2017 mit dem Thema “Future Energy” [Energie der Zukunft], die im nächsten Jahr in Astana stattfinden wird, ist eines der wichtigsten Projekte im Rahmen des nationalen Programms für die Entwicklung grüner Energie. Der Vorstandvorsitzende der Landesgesellschaft Astana EXPO-2017, Akhmetzhan Yessimov, der auch eine Rede beim Forum hielt, wies darauf hin, dass die “EXPO-2017 eine wichtige wissenschaftliche und politische Rolle bei der Schaffung eines neuen grünen Modells für die Weltwirtschaft spielt.

Bis jetzt haben 103 Länder und 17 internationale Organisationen ihre Teilnahme an der EXPO-2017 in Astana bestätigt. Die Konstruktion läuft nach Plan: Wir haben bereits 85 % der Arbeiten abgeschlossen. Mehr als 13.700 Menschen und 560 Ausrüstungseinheiten sind am Konstruktionsprozess beteiligt”, teilte er mit.

Über die EXPO-2017 in Astana

Die internationale Sonderausstellung EXPO-2017 in Astana zum Thema “Future Energy” [Energie der Zukunft] ist eine Ausstellung und Freizeitveranstaltung, die zwischen vom 10. Juni bis zum 10. September 2017 in Astana stattfinden wird. Die Ausstellung läuft über 93 Tage und verspricht, eines der spektakulärsten Kulturereignisse des Jahres 2017 zu werden. Mehr als 3.000 thematische, kulturelle und unterhaltsame Events sollen im Rahmen der Ausstellung stattfinden. Es wird erwartet, dass die Veranstaltung insgesamt 5 Millionen Mal besucht wird. Als Teil der Astana EXPO-2017 werden weltweite Strategiedokumente aufgesetzt, um eine energieeffiziente Lebensweise und die breite Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern.

Facebook Kommentare

TEILEN