Boris Johnson in Ankara Johnson: Großbritannien wird EU-Beitritt der Türkei weiter unterstützen

Boris Johnson in Ankara
Johnson: Großbritannien wird EU-Beitritt der Türkei weiter unterstützen

Der britische Außenminister Boris Johnson erklärte, dass sein Land die EU-Bewerbung der Türkei weiterhin unterstützen werde und dass Großbritannien die EU, nicht Europa, verlasse.

TEILEN
(Foto: AA)

Dortmund (nex) – Der britische Außenminister Boris Johnson erklärte am gestrigen Montag, dass die Türkei eine wichtige Rolle für Europa spiele. Er machte diese Äußerung im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik des Landes, das Millionen Syrern Schutz bietet. Johnson kam mit dem türkischen EU-Minister und Chefunterhändler am gestrigen Montag in Ankara zusammen.

Der britische Außenminister, der vor dem Treffen mit Journalisten sprach, brachte seine Anerkennung für die Großzügigkeit der Regierung und des türkischen Volkes gegenüber den Flüchtlingen zum Ausdruck. Am Montagmorgen hatte er eine Containerstadt für syrische Flüchtlinge in der südosttürkischen Provinz Gaziantep besucht. Der britische Außenminister lobte auch die Haltung des türkischen Volkes für die Demokratie und gegen den vereitelten Putschversuch vom 15. Juli, bei dem 240 Menschen getötet und weitere 2.200 verletzt worden waren.

Johnson erklärte, die Menschen in der Türkei hätten nicht zugelassen, dass ihre Demokratie von den Putschisten zerstört werde. Er fügte hinzu, dass sein Land die EU-Beitritt der Türkei weiterhin unterstützen werde und dass Großbritannien die EU, nicht Europa, verlasse. Auch EU-Minister Celik hob hervor, dass der EU-Austritt Großbritanniens nicht gleichbedeutend damit sei, dass es Europa verlasse.

„Großbritannien ist eine europäische Macht und wird auf diesem Weg weitergehen. Die Türkei ist – wenn sie auch kein EU-Mitglied ist, historisch betrachtet eine europäische Macht und eine europäische Demokratie. Nach dem Putschversuch vom 15. Juli hat die Türkei mit ihrem Volk bewiesen, dass sie eine Demokratie erster Klasse hat.“ Für den heutigen Dienstag ist eine Zusammenkunft von Johnson mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan geplant.

Facebook Kommentare

TEILEN