Zuckerberg-Firma Facebook-Panne: Sehdauer von Werbevideos falsch berechnet

Zuckerberg-Firma
Facebook-Panne: Sehdauer von Werbevideos falsch berechnet

Facebook gestand ein, dass die fehlerhaften Messungen vor zwei Jahren begonnen hätten. Viele Werbekunden sind verärgert über die Panne.

TEILEN
(Foto: AA)

San Francisco (nex) – Facebook hat sich am vergangenen Freitag bei Werbekunden öffentlich entschuldigt, nachdem bekanntgeworden ist, dass aufgrund eines Rechenfehlers die an die Kunden übermittelten Werte der durchschnittlichen Sehdauer von Videos über den tatsächlichen Werten lagen.

Nach einer offiziellen Erklärung des Unternehmens wurde der Fehler bei der Berechnung der durchschnittlichen Zahl der Ansichten eines Werbevideos bereits Ende August festgestellt.

Demnach zog das Unternehmen für die Feststellung der Sehdauer nur die Videos heran, die User länger als drei Sekunden laufen ließen. Videos unter drei Sekunden wurden also nicht berücksichtigt, wodurch die durchschnittliche Sehdauer künstlich erhöht wurde.

Facebook gestand ein, dass die fehlerhaften Messungen vor zwei Jahren begonnen hätten. Viele Werbekunden sind verärgert über die Panne. Die Werbeagentur Publicis Media teilte ihren Kunden in einem Schreiben mit, dass die gelieferten Werte 60 bis 80 Prozent über den eigentlichen Werten gelegen seien.

Das Unternehmen gab in einer Stellungnahme an, dass der Fehler behoben worden sei und entschuldigte sich bei den Kunden. Facebook hat in den vergangenen Jahren den Anteil der digitalen Videos auf seiner Seite zur Umsatzsteigerung verstärkt.

Facebook Kommentare