Türkei tanzt aus der Reihe Ewiger Sommer: Erdogans Türkei schafft Winterzeit ab

Türkei tanzt aus der Reihe
Ewiger Sommer: Erdogans Türkei schafft Winterzeit ab

Laut einer Kabinettsentscheidung, die am gestrigen Donnerstag im Amtsblatt veröffentlicht wurde, soll die Sommerzeit während des ganzen Jahres gelten, die Winterzeit soll somit nicht mehr angewendet werden.

TEILEN
Pasalimani Cesme (Foto: Leyla Demir)

Die Tükei behält in Zukunft die Sommerzeit während des gesamten Jahres bei

Dortmund (nex) – Laut einer Kabinettsentscheidung, die am gestrigen Donnerstag im Amtsblatt veröffentlicht wurde, soll die Sommerzeit während des ganzen Jahres gelten, die Winterzeit soll somit nicht mehr angewendet werden.

Ziel sei eine bessere Nutzung des Tageslichts auch im Winter, heißt es weiter. In der Türkei wurden am 27. März um 3.00 Uhr Ortszeit die Uhren eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt. Diese sollte am 30. Oktober 2016 enden.

Die Uhren hätten dann im ganzen Land auf 4.00 Uhr Ortszeit vorgestellt werden sollen. Nun wächst der Zeitunterschied zwischen Mitteleuropa und der Türkei im Winter auf zwei Stunden, wobei die Winterzeit die Normalzeit ist.

Mit der dauerhaften Umstellung auf Sommerzeit wechselt die Türkei de facto die Zeitzone.

„Ab diesem Jahr wird es keine Sommer- und Winterzeit mehr geben. Das haben wir aufgehoben. Es wird keine Verwirrung mehr geben. Sowohl im Sommer als auch im Winter wird die Zeit gleich sein”, so Ministerpräsident Yildirim am Donnerstag.

 

Facebook Kommentare

TEILEN