Medienbranche Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig

Medienbranche
Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig

Axel Springer erwirbt weitere 39 Prozent der Anteile an Car&Boat Media. Damit gehört der Betreiber von La Centrale, dem größten spezialisierten Autorubrikenportal in Frankreich, sowie weiterer digitaler Inhalte- und Rubrikenportale im Automobil- und Bootsegment künftig vollständig zu Axel Springer.

TEILEN
(Foto: carboatmedia/screenshot)

Berlin (nex) – Axel Springer erwirbt weitere 39 Prozent der Anteile an Car&Boat Media. Damit gehört der Betreiber von La Centrale, dem größten spezialisierten Autorubrikenportal in Frankreich, sowie weiterer digitaler Inhalte- und Rubrikenportale im Automobil- und Bootsegment künftig vollständig zu Axel Springer.

Verkäufer ist eine Tochtergesellschaft des französischen Medienunternehmens Spir Communication. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 23. September 2016 unterzeichnet. Der Vollzug der Transaktion wird in den kommenden Wochen erwartet.

Car&Boat Media, gegründet 2007, verzeichnet auf seinen digitalen Angeboten monatlich insgesamt etwa 8 Millionen Besucher – davon alleine 3,2 Millionen bei La Centrale (Médiametrie, 6/2016). Das Unternehmen gehört seit 2014 mehrheitlich zu Axel Springer. Neben La Centrale betreibt Car&Boat Media die Portale Promoneuve.fr (Marktplatz für Neuwagen), AnnoncesBateau.com (führendes Portal in Frankreich für Boote), Caradisiac.com (führendes französisches Informationsportal im Auto-Segment) sowie Garantie System (Plattform für Versicherungsleistungen rund um Automobile.

Dr. Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote, Axel Springer SE: “La Centrale hat sich seit unserer Mehrheitsübernahme 2014 deutlich besser entwickelt als geplant. Mit der vollständigen Übernahme bauen wir das wachstumsstarke Segment unserer Rubrikenangebote konsequent weiter aus.”

François Couffy, CEO Car&Boat Media: “Wir freuen uns, dass wir jetzt vollständig zu Axel Springer gehören und einen noch größeren Beitrag zu der Entwicklung des Unternehmens leisten können.”

Facebook Kommentare

TEILEN