PKK-Terror in Hakkâri Türkei: PKK tötet Lkw-Fahrer durch Sprengfalle am Straßenrand

PKK-Terror in Hakkâri
Türkei: PKK tötet Lkw-Fahrer durch Sprengfalle am Straßenrand

Im Bezirk Şemdinli der südosttürkischen Provinz Hakkâri hat die terroristische PKK durch eine am Straßenrand platzierte Bombe einen Zivilisten getötet.

TEILEN
(Foto: AA)

Hakkâri (nex) – Die terroristische PKK hat in der südosttürkischen Provinz Hakkâri offenbar einen Lkw-Fahrer mittels einer Bombe ermordet, die am Straßenrand platziert worden war. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu (AA) unter Berufung auf Sicherheitskräfte. Auf Grund einer vorübergehenden Nachrichtensperre erklärte eine anonyme Quelle gegenüber AA, die Terroristen hätten die Bombe zur Detonation gebracht, als der Lkw die Stelle im Bezirk Şemdinli, an der sie versteckt war, passierte.

Der Fahrer wurde bis dato noch nicht identifiziert. Die Sicherheitskräfte haben eine groß angelegte Operation in der Umgebung gestartet, um die Verantwortlichen zu fassen. Seit die terroristische PKK im Juli 2015 ihre seit 30 Jahre geführte, bewaffnete Aggression gegen den türkischen Staat wiederaufgenommen hatte, konnten im Zuge von Operationen in der gesamten Türkei und im Nordirak etwa 5000 Terroristen neutralisiert werden. In der gleichen Zeit kamen etwa 600 Sicherheitskräfte ums Leben.

Facebook Kommentare