1,75 Milliarden US-Dollar Ersparnisse im Jahr Türkei: Freitag Eröffnung weltgrößter Hängebrücke...

1,75 Milliarden US-Dollar Ersparnisse im Jahr
Türkei: Freitag Eröffnung weltgrößter Hängebrücke mit Eisenbahnspur

Die dritte Brücke in Istanbul, die Europa mit Asien verbindet, wird am kommenden Freitag mit einer Zeremonie eröffnet werden, an der auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan teilnehmen wird.

TEILEN
(Foto: AA)

Istanbul (nex) – Die dritte Brücke in Istanbul, die Europa mit Asien verbindet, wird am kommenden Freitag mit einer Zeremonie eröffnet werden, an der auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan teilnehmen wird.

Die über dem Bosporus überspannte Yavuz-Sultan-Selim-Brücke wurde nach dem osmanischen Sultan Selim I. (16. Jh.) benannt, dessen Herrschaft die aufkeimende Weltmacht des Nahen Ostens markierte. Nach Angaben türkischer Regierungsvertreter werden vom Einsatz der “längsten Hängebrücke der Welt inklusive einer Eisenbahnspur” jährlich Ersparnisse in Höhe von 1,75 Milliarden US-Dollar in Bezug auf Zeitverlust und Energiekosten erwartet.

Die Brücke soll auch bei der Luftverschmutzung und beim Verkehrsstau in der Stadt Abhilfe schaffen

Die türkische Regierung garantiert den Betreibern, dass die Brücke täglich von 135.000 Autos genutzt würde. Die Gebühr zum Überqueren der Brücke von der europäischen auf die asiatische Seite wird etwa drei Euro betragen. Das Passieren der Brücke von der asiatischen auf die europäische Seite wird kostenlos sein. Die Brücke hat eine Länge von 1,4 km und ist 59 Meter breit. Sie besteht aus acht Fahr-, sowie zwei Eisenbahnspuren.

Sie wurde als ein Teil des Projektes Nordmarmara-Autobahn gebaut, das aus drei Phasen besteht. Die erste Phase wurde vom Privatsektor, der etwa drei Milliarden US-Dollar investierte, vollendet. In den beiden anderen Phasen soll der Autobahnbau und die Verbindung mit anderen Straßen mit einer Gesamtlänge von 257 km realisiert werden, was vermutlich 2018 vollendet sein und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden wird.

Am 6. März, als die mittlere und letzte Sektion der Brücke während einer Zeremonie, an der auch Erdogan teilnahm, eingesetzt wurden, erklärte dieser: “Als wir am 29. Mai 2013 den Grundstein für diese Brücke legten, sagten einige: ‘Es wird nicht passieren’, worauf wir antworteten: ‘Doch, wir werden Europa und Asien mit der Yavuz-Sultan-Selim-Brücke verbinden’, und es wird unsere wichtigste Botschaft an die Welt sein”, erklärte Erdogan und fügte hinzu:

“Nur diejenigen, die Großes denken, sind in der Lage, solche Projekte zu realisieren.”

Am 17. August teilte der Minister für Verkehr, Schifffahrt und Kommunikation, Ahmet Arslan, mit, dass es trotz des Putschversuchs vom 15. Juli keine Unterbrechung der Arbeiten am größten Infrastrukturprojekt des Landes gegeben habe.

“Wenn möglich, werden die Projekte  sogar früher beendet werden”, sagte Arslan optimistisch.

Der Minister verneinte, dass es technische oder finanzielle Hindernisse bei der Vollendung der Megaprojekte des Landes wie des dritten Flughafens in Istanbul, eines Finanzzentrums und Kanal Istabul, einer künstlichen Wasserstraße vom Schwarzen Meer zum Marmarameer, gegeben habe.


Mehr zum Thema:

Weltgrößter Flughafen: Mitarbeiterzahl steigt auf über 17.000

 

Facebook Kommentare