"Steuerakrobaten" NRW-Finanzminister begrüßt das Vorgehen der EU-Kommission gegenüber Apple

"Steuerakrobaten"
NRW-Finanzminister begrüßt das Vorgehen der EU-Kommission gegenüber Apple

"Ich kann die EU-Kommission nur darin bestärken, bei ihrem Kurs zu bleiben", so Walter-Borjans in einem Interview.

TEILEN
Apple Logo (Foto: AA)

Düsseldorf (ots) – NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) begrüßt das Vorgehen der EU gegenüber Apple beziehungsweise Irland. “Ich kann die EU-Kommission nur darin bestärken, bei ihrem Kurs zu bleiben”, sagte Walter-Borjans der “Rheinischen Post”.

“Der Anspruch auf eine faire Besteuerung darf nicht da enden, wo es den Interessen eines mächtigen Welthandelspartners zuwider läuft.”

Wenn die USA es mit dem unterstützenswerten Kampf gegen Steuerbetrug ernst meinten, so der Minister, “dürfen die Steuerakrobaten unter den US-Konzernen wie Apple, Amazon oder Starbucks nicht außen vor bleiben. Wer mit kaufkräftigen Kunden in Deutschland Gewinne macht, muss sich auch an der Finanzierung unseres Gemeinwesens beteiligen – egal, wo die Unternehmenszentrale sitzt”.

Facebook Kommentare