Wettbewerb um Neukunden Internetanbieter: Bestandskunden zahlen bis zu 80 Prozent mehr als...

Wettbewerb um Neukunden
Internetanbieter: Bestandskunden zahlen bis zu 80 Prozent mehr als Neukunden

Treue zum Internetanbieter lohnt sich nicht. Im Gegenteil: Internetprovider verlangen von ihren Bestandskunden nach Ablauf der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit bis zu 80 Prozent (13,33 Euro p. M.) mehr für eine Doppelflat (Internet und Telefon) mit 16 MBit/s als zuvor.* Innerhalb der ersten 24 Monate profitieren Neukunden von Rabatten, die für einen günstigeren monatlichen Effektivpreis sorgen.

TEILEN
(Foto: pixa)

München (ots) – Doppelflatrates (16 MBit/s) kosten für Bestandskunden im Schnitt 41 Prozent mehr als für Neukunden. Treue Kunden zahlen für Internettarife mit 50 MBit/s ab dem 25. Monat bis zu 16,25 Euro mehr p. M. als zuvor. Neukunden profitieren von Rabatten und kostenloser Hardware.

Treue zum Internetanbieter lohnt sich nicht. Im Gegenteil: Internetprovider verlangen von ihren Bestandskunden nach Ablauf der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit bis zu 80 Prozent (13,33 Euro p. M.) mehr für eine Doppelflat (Internet und Telefon) mit 16 MBit/s als zuvor.* Innerhalb der ersten 24 Monate profitieren Neukunden von Rabatten, die für einen günstigeren monatlichen Effektivpreis sorgen. Diese Vorteile entfallen nach der Mindestvertragslaufzeit. Durchschnittlich wird es für treue Kunden ab dem 25. Monat um 41 Prozent teurer.

Tarife mit schnellerem Internet (50 MBit/s) sind für Bestandkunden ab dem 25. Monat bis zu 16,25 Euro monatlich (68 Prozent) teurer als für Neukunden. Neben Rabatten winken Neukunden außerdem neue, kostenlose Hardware wie Modems oder WLAN-Router, auf die langjährige Kunden verzichten müssen.

“Im Kampf um Neukunden gibt es zwischen den Internetanbietern einen intensiven Wettbewerb”, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer für den Bereich Telekommunikation bei CHECK24.de. “Dieser führt zu starken Vergünstigungen und günstigen Aktionspreisen, daher lohnt sich ein Vergleich der Angebote zum Ende der Vertragslaufzeit in jedem Fall.”

Standardgeschwindigkeit: Bestandskunden zahlen bis zu 80 Prozent mehr als Neukunden

Verbraucher, die lange bei einem Internetanbieter bleiben ohne den Tarif zu wechseln, erhalten meist schlechtere Konditionen als Neukunden. Neue Kunden profitieren von vergünstigten Grundgebühren, Freimonaten, Online-Rabatten, Startguthaben, Cashbacks und neuer Hardware.

Bei Standardgeschwindigkeiten mit 16 MBit/s müssen treue Kunden für eine Doppelflat nach Ablauf der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit bis zu 80 Prozent bzw. 13,33 Euro im Monat mehr zahlen als Neukunden. Bestandskunden erhalten keine vergünstigte Grundgebühr und profitieren auch nicht von einem zusätzlichen Cashback, der den durchschnittlichen Effektivpreis innerhalb der ersten 24 Monate senkt.

Bei allen betrachteten Anbietern fallen für langjährige Kunden Mehrkosten an: Durchschnittlich wird es für treue Kunden ab dem 25. Monat um 41 Prozent teurer. Im günstigsten Fall zahlen Bestandskunden lediglich fünf Prozent (1,25 Euro p. M.) mehr als Verbraucher, die einen neuen Vertrag abschließen.

Der Wechsel zu einem anderen Anbieter lohnt sich immer. Neben Rabatten profitieren Kunden bei Abschluss eines neuen Vertrags außerdem bei sieben von zehn betrachteten Internetanbietern von einem kostenlosen WLAN-Router. Bestandskunden müssen dagegen auf diese Vorteile verzichten.

Doppelflats mit 50 MBit/s: Mehrkosten für Bestandskunden von bis zu 16,25 Euro pro Monat

Auch bei Doppelflats mit schnellerem Internet (50 MBit/s) zahlen Bestandskunden ab dem 25. Monat mehr als vorher. In der Spitze kostet eine Doppelflatrate mit 50 MBit/s für Bestandskunden nach Ende der zweijährigen Vertragslaufzeit 16,25 Euro mehr p. M. (+68 Prozent). Hier reduzieren Rabatte und Cashbacks den monatlichen Effektivpreis nicht mehr. Verbraucher erhalten, anders als Neukunden, auch keinen kostenlosen WLAN-Router.

Kunden finden im DSL-Vergleich auf CHECK24.de das individuell passende Angebot. Die dort angezeigten Effektivpreise sorgen für konsequente Transparenz und ermöglichen den Nutzern einen Überblick über die tatsächlichen Kosten inklusive aller Gebühren und Rabatte. Zusätzlich informiert CHECK24.de über alle Kosten ab dem 25. Monat. Verbraucher erfahren mit der anbieterübergreifenden Verfügbarkeitsprüfung, welche Kabelnetzbetreiber oder DSL-Anbieter vor Ort nutzbar sind.

Facebook Kommentare

TEILEN