Forsa-Studie Aktuelle Studie zeigt: So gesund leben die Deutschen

Forsa-Studie
Aktuelle Studie zeigt: So gesund leben die Deutschen

Es muss nicht unbedingt das Fitnessstudio sein: Wie stark die Deutschen auf verschiedene Methoden einer gesundheitsbewussten Lebensweise setzen, zeigt jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt. Wenn es um eine gesundheitsbewusste Lebensführung geht, sind Frauen den Männern leicht voraus.

TEILEN
(Foto: pixa)

Saarbrücken (ots) – Es muss nicht unbedingt das Fitnessstudio sein: Wie stark die Deutschen auf verschiedene Methoden einer gesundheitsbewussten Lebensweise setzen, zeigt jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt. Wenn es um eine gesundheitsbewusste Lebensführung geht, sind Frauen den Männern leicht voraus.

Kleine Workouts mit großer Wirkung

Den ganzen Tag vor dem Rechner sitzen und “einrosten” – das kommt für die meisten Deutschen nicht infrage. Im Gegenteil: Bewegung spielt im Alltag eine große Rolle. Laut einer repräsentativen forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt nimmt die überwiegende Mehrheit (81 Prozent) öfter mal die Treppe statt des Aufzugs. Frauen liegen dabei leicht in Führung (84 Prozent) vor den Männern (79 Prozent).

Bewusste Ernährung hält fit

Frische Lebensmittel verwenden, viel Wasser trinken und auf Fett verzichten: Eine ausgewogene Ernährung ist zentraler Bestandteil einer gesunden Lebensweise. Zur Unterstützung hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 10 Regeln formuliert, die dabei helfen sollen, genussvoll und gesund zugleich zu essen.(2) Der forsa-Studie zufolge sehen das vor allem Frauen so: 86 Prozent geben an, sich überwiegend gesund zu ernähren. Bei den Männern sind es 72 Prozent.

Sport als Ergänzung

Neben ausreichend Bewegung im Alltag und gesunder Ernährung sollte auch der Sport nicht zu kurz kommen. Mehr als die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) gibt an, regelmäßig Sport zu treiben. Dabei begegnen sich Frauen und Männer auf Augenhöhe: Mit 58 Prozent der Männer und 56 Prozent der Frauen sind beide Geschlechter etwa gleich aktiv. Besonders sportbegeistert sind die 18- bis 29-Jährigen. Zwei Drittel (67 Prozent) dieser Altersgruppe trainieren nach eigenen Angaben regelmäßig.

Regelmäßige Gesundheits-Check-ups sind wichtig

“Gesund sein und es auch bleiben” – dieses Motto steht bei Frauen deutlich höher im Kurs als bei Männern: An Vorsorgeuntersuchungen nehmen über zwei Drittel (78 Prozent) teil, Männer haben mit 51 Prozent dagegen Nachholbedarf. Regelmäßige Check-ups sind wichtig, um mögliche Krankheiten frühzeitig erkennen und behandeln zu können bzw. chronischen Erkrankungen vorzubeugen. Manche Krankheiten haben zur Folge, dass die Betroffenen ihren Beruf dauerhaft nicht mehr ausüben können. “Wer sich für diesen Fall finanziell absichern möchte, sollte frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen”, rät Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. “Die Berufsunfähigkeitsrente kann dafür sorgen, dass das finanzielle Auskommen während der Dauer der Berufsunfähigkeit gesichert ist.”

(1) Bevölkerungsrepräsentative Studie “Wer, wenn nicht ich? – Verantwortung in Deutschland” des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2016 wurden 2.000 Personen ab 18 Jahren befragt. Mehrfachnennungen möglich.


Erschienen bei CosmosDirekt

Facebook Kommentare

TEILEN