Gescheiterter Putschversuch Türkei: Keine weiteren vermissten Luftfahrzeuge

Gescheiterter Putschversuch
Türkei: Keine weiteren vermissten Luftfahrzeuge

Verteidigungsminister Fikri Isik dementiert das Gerücht, es seien mehr Luftfahrzeuge infolge des vereitelten Militärputsches verschwunden.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Der türkische Verteidigungsminister Fikri Isik teilte am gestrigen Samstag mit, dass die Türkei außer dem Hubschrauber, mit dem sich acht pro-putschistische Soldaten nach dem vereitelten Sturz der Regierung nach Griechenland abgesetzt hatten, keine weiteren Luftfahrzeuge vermisse.

Isik, der mit Journalisten in Ankara sprach, dementierte Gerüchte über fünf oder sechs türkische Luftfahrzeuge, die nach dem vereitelten Putschversuch verschwunden seien.

Am gestrigen Samstagabend wurde aus diplomatischen Kreisen bekannt, dass der für die Flucht genutzte Black Hawk-Hubschrauber in die Türkei zurückgekehrt sei.

Die Quelle teilte weiter mit, dass dieser vom türkischen Militär übernommen worden sei und in Begleitung von weiteren zwei türkischen Hubschraubern um 23.30 Uhr Ortszeit Alexandroupoli verlassen habe.

Facebook Kommentare

TEILEN