Messi wegen Steuerbetrugs verurteilt Spanien: Gefängnisstrafe für Barcelona-Star Lionel Messi

Messi wegen Steuerbetrugs verurteilt
Spanien: Gefängnisstrafe für Barcelona-Star Lionel Messi

Wegen Steuerdelikten, die in die Jahre von 2007 bis 2009 zurückdatieren, wurden Superstar Lionel Messi und sein Vater zu je 21 Monaten Haft verurteilt. Die Angeklagten haben Rechtsmittel eingelegt.

TEILEN
(Foto: trt)

Barcelona (nex) – Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi und sein Vater Jorge Horacio wurden am Mittwoch in Barcelona wegen vermeintlicher Steuervergehen zu je 21 Monaten Haft und einer Geldstrafe von 3,7 Millionen Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die angeklagten Tathandlungen sollen in die Jahre 2007 bis 2009 zurückreichen. Die Fußballlegende Messi und dessen Vater sollen in dieser Zeit, so berichtet die Zeitung „El Periodico“, Einkünfte aus Fotorechten nicht ordnungsgemäß versteuert haben. Dadurch sei dem Finanzamt ein Betrag von 4,1 Millionen Euro entgangen.

Mit dem Urteil blieb das Gericht unwesentlich unter der Forderung der Staatsanwaltschaft von 22 Monaten und 15 Tagen Haft. Freiheitsstrafen unter zwei Jahren werden im Regelfall zur Bewährung ausgesetzt, sodass nicht damit zu rechnen ist, dass die Angeklagten im Fall der Bestätigung der Urteile diese tatsächlich verbüßen müssen.

Facebook Kommentare