"Nicht jeder Saudi ein Prinz" Sicherheitsexperten warnen vor Betrügern beim Umbau der...

"Nicht jeder Saudi ein Prinz"
Sicherheitsexperten warnen vor Betrügern beim Umbau der saudi-arabischen Wirtschaft

Der geplante Umbau Saudi-Arabiens vom Ölstaat in ein Industrieland ruft bereits jetzt verstärkt Mittelsmänner auf den Plan, darunter auch zahlreiche unseriöse.

TEILEN
(Foto: dunya)

München (ots) – Der geplante Umbau Saudi-Arabiens vom Ölstaat in ein Industrieland ruft bereits jetzt verstärkt Mittelsmänner auf den Plan, darunter auch zahlreiche unseriöse, warnt das Sicherheitsunternehmen Corporate Trust in München.

“Wann immer große Aufträge und Milliardensummen am Horizont erscheinen, sind die Anbahner und Kontakthersteller sofort da und wollen gegen Provision Deals vermitteln”, warnte Sebastian Okada, verantwortlich bei Corporate Trust für Ermittlungen und Prävention von Wirtschaftskriminalität.

Aktuell gebe es Indikatoren für einen Anstieg der Aktivitäten fragwürdiger Mittelsmänner.

Dabei geht es etwa um Zahlungen für Leistungen oder Waren, deren Existenz nur vorgetäuscht wird, oder Anzahlungen für die Kontaktanbahnung. “Wir stellen in letzter Zeit vermehrt Fälle fest, bei denen selbst-proklamierte ‘Berater’ versucht haben, Firmen hinters Licht zu führen. Natürlich ist nicht jeder Saudi, der eine goldene Visitenkarte hat, ein Mitglied der Königsfamilie – auch wenn das so auf seiner Webseite steht”, sagte Okada.

“Aber ohne Background Check ist ein Betrüger oft nicht von einem seriösen Geschäftsmann zu unterscheiden.” Bei einem solchen Check werden die realen Hintergründe von Personen und Firmen aufgeklärt und mit nachvollziehbaren Quellen belegt.

Wie das “Handelsblatt” am Dienstag berichtete, hat das Königreich jüngst die strategische Entscheidung getroffen, seine extrem vom Öl abhängige Wirtschaft in ein Industrieland nach deutschem Vorbild umzubauen. Der saudische Plan namens “Vision 2030” bedeutet Mammut-Aufträge an die deutsche Wirtschaft quer über alle Branchen.

“Wenn jemand auf deutsche Industriemanager zugeht und Visitenkarten und Firmenwebseiten vorzeigt, heißt das noch nicht, dass er wirklich der ist, der er vorgibt zu sein”, sagte Okada. “Im Fahrwasser der Milliardenaufträge schwimmen viele Haie mit.”

 

Facebook Kommentare