Wutbürger Schutz der Frauen vor Migranten: In Irland geht neue Bürgerwehr auf...

Wutbürger
Schutz der Frauen vor Migranten: In Irland geht neue Bürgerwehr auf Patrouille

Eine in Finnland gegründete islamfeindliche Gruppe hat in den vergangenen Wochen in mehreren irischen Städten mit Straßenpatrouillen begonnen und behauptet, sie seien keine Schläger, sondern wollten lediglich bei Bedarf sich selbst verteidigen.

TEILEN
(Foto: Soldiers of Odin)

Dublin (nex) – Die rechte Bürgerwehr “Soldaten Odins” (SoO) wurde im Oktober 2013 in Finnland gegründet. Sie gehen auf Patrouille um, so sagen sie, die Menschen, vor allem Frauen, vor Angriffen von Einwanderern zu schützen. Der Gründer der Bürgerwehr, Mika Ranta, ist ein bekennender Neo-Nazi, der wegen einer rassistisch motivierten Körperverletzung verurteilt wurde.

Ein irischer Ableger der Gruppe wurde in diesem Jahr gegründet und wird von einem Portugiesen aus Carlow angeführt. Sie posteten Fotos, die sie “auf Patrouille” in Dublin, Wexford, Laois und Kilkenny zeigen.

Während sie in den Online-Medien sich damit brüsten, bereit zu sein, sich mit antirassistischen Gruppen anzulegen, erklärten sie gegenüber der Sunday World, dass sie nicht gewalttätig seien. Sie wiesen darauf hin, dass sie Frauen vor sexuellen Übergriffen schützen wollten, doch gleichzeitig teilte ein führendes Mitglied der Gruppe online mit, dass er hoffe, dass eine Frau und ihre Familie Opfer einer Gruppenvergewaltigung würden.

Ein Sprecher der Soldaten Odins Irland erklärte gegenüber der Sunday World, das Ziel der Gruppe sei, “das Übel des Islams aufzuzeigen und eine Debatte darüber anzufangen, wie die Anhänger des islamischen Glaubens dazu kämen, zu verlangen. dass wir ihrem Weg Respekt zollen und uns nach ihnen richten.”

Er stellte klar, dass die Gruppe nicht gewalttätig sei, fügte jedoch hinzu: “Wir werden uns, falls erforderlich, verteidigen.”

Er sagte, dass die Gruppe aus vielen verschiedenen Nationalitäten bestehe, musste jedoch zugeben, dass sie keine schwarzen Mtigleder hätten.

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN