Weltweite Solidarität Pakistan: Tausende demonstrieren Solidarität mit Türkei und Erdogan

Weltweite Solidarität
Pakistan: Tausende demonstrieren Solidarität mit Türkei und Erdogan

Während man in Deutschland dem gescheiterten Putsch nachzutrauern scheint und vielmehr mit dem putschenden Militär symphatisiert, gingen nach dem Libanon, Bosnien oder Palästina nun auch in Pakistan Tausende Menschen in Solidarität mit dem türkischen Volk und Erdogan auf die Straßen.

TEILEN
(Foto: AA)

Tausende demonstrieren in Pakistan ihre Solidarität mit der Türkei

Karachi (nex/aa) – Die Massenkundgebung ist nur eine der vielen Demonstrationen in Pakistan seit dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli, um die Entschlossenheit und das Engagement des türkischen Volkes zu preisen.

Tausende versammelten sich am gestrigen Freitag in der pakistanischen Handelshauptstadt Karatschi, um ihre Solidarität mit dem türkischen Volk nach dem vereitelten Putschversuch zum Ausdruck zu bringen. Die von der Jamaat-e-Islami (JI), einer der größten islamischen Parteien des Landes in einer belebten Straße der Stadt organisierte Kundgebung war die letzte in einer ganzen Reihe von Demonstrationen im ganzen Land, um nach dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli die Entschlossenheit und das Engagement des türkischen Volkes und ihren Einsatz für die Demokratie zu preisen.

Männer, Frauen und Kinder trugen Transparente mit Aufschriften wie „Gegrüßt sei das türkische Volk, das die hinterhältigen Ziele der US-Lobby vereitelt hat“, „Das pakistanische Volk steht an der Seite von Präsident Recep Tayyip Erdogan“, „Wir gratulieren dem türkischen Volk für den Schutz der Demokratie“ und taten in Sprechchören ihre Unterstützung für das türkische Volk und seine Führung kund. Viele hatten auch Portraits von Erdogan dabei.

„Das türkische Volk hat ein Exempel statuiert – und zwar nicht nur für die islamische Welt –, indem es zeigte, dass es keinen Platz mehr für Militärputsche gibt“, erklärt Naeem-ur-Rahman, der JI-Chef von Karatschi. Rehman weist darauf hin, dass es die Einigkeit des türkischen Volkes war, die den Putschversuch einer kleinen Gruppe aus dem Militär scheitern ließ und fügt hinzu:

„Das pakistanische Volk steht in dieser schwierigen Zeit an der Seite des türkischen Volkes. Wir hoffen inbrünstig, dass die Türkei unter der dynamischen Führung des Präsidenten Erdogan und des Ministerpräsidenten Yildirim weiter vorankommen wird.“

Der Politiker lobte auch das Militär, das sich auf die Seite der demokratisch gewählten Regierung des Landes stellte: „Die Rolle des türkischen Militärs, das die demokratische Regierung unterstützt und den Putschversuch einer kleinen Minderheit in seinen Reihen vereitelt hat, ist genauso anerkennenswert.“

Der Vorsitzende der Jamaat-e-Islami, Siraj ul Haq, brachte gegenüber dem türkischen Botschafter Sadik Babür Girgin in der Botschaft der Türkei zu Islamabad die Solidarität der Pakistaner und seiner Partei nach dem vereitelten Putschversuch zum Ausdruck. Der Senator lobte laut einem Statement den historischen Widerstand des türkischen Volkes und die Rolle der Sicherheitskräfte während des Putschversuchs.

Der pakistanische Premierminister Nawaz Sharif hatte zuvor seine Anerkennung des historischen Widerstands des türkischen Volkes gegen den Putschversuch geäußert und zugesichert, dass sein Land hinter der demokratisch gewählten Regierung der Türkei stehe.

Seit seiner Gründung im Jahre 1947 wurde Pakistan die Hälfte seiner Lebenszeit vom Militär regiert (1958 bis 1971, von 1977 bis 1988 und zuletzt von 1999 bis 2002).

 


Mehr zumThema

Weltweite Freudenkundgebungen nach Scheitern des Putsches in der Türkei

 

Facebook Kommentare

TEILEN