Kampf gegen den Terror Nachrichtenagentur Rudaw: “PKK dementiert Bahoz Erdals Tod”

Kampf gegen den Terror
Nachrichtenagentur Rudaw: “PKK dementiert Bahoz Erdals Tod”

Wie der Fernsehsender der kurdischen Autonomieregion in seinem Onlineportal mitteilte, bestreitet die Terrororganisation PKK den Tod von Bahoz Erdal.

TEILEN
(Archivfoto. haber)

Erbil (nex) – Wie der Fernsehsender der kurdischen Autonomieregion in seinem Onlineportal mitteilte, bestreitet die Terrororganisation PKK den Tod von Bahoz Erdal.

Erdal ist ein hochrangiger Führer der Volksverteidigungskräfte (HPG), des PKK-Ablegers in Syrien.

Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete, dass Erdal Bahoz, ein hochrangiger Führer der Terrororganisation PKK, am vergangenen Freitagmorgen in Syrien getötet worden sei, was vom militärischen Flügel der PKK dementiert wurde.

Anadolu berichtete, dass Fehman Hüseyin alias Bahoz Erdal getötet wurde, als das Auto, in dem er sich auf dem Weg vom nordsyrischen Kamischli in die Türkei befand, explodierte. Nach Angaben von Halid al-Hasekavi, einem Sprecher der Tel-Hamis-Brigade, gab es acht Insassen in dem Fahrzeug.

Der 1969 geborene Hüseyin studierte an der Universität Damaskus Medizin – daher der Name “Doktor” – und teilte nach der Festnahme Öcalans im Jahre 1999 die Führung der Terrororganisation PKK mit Karayilan und Cemil Bayik, wobei Hüseyin für die HPG zuständig war.

Er soll zudem der Führer der so genannten “Freiheitsfalken Kurdistans” (TAK) sein, die eine Abspaltung der PKK sein soll und bereits für mehrere blutige Anschläge, auch in der Türkei, verantwortlich gemacht wird. So soll Hüseyin unter anderem der Kopf hinter den blutigen Anschlägen auf Militärposten in Daglica und Aktütün sein.

Ein HPG-Sprecher dementierte den Bericht.

Auch die HDP-Abgeordnete Leyla Zana zeigte sich amüsiert über die Meldung und teilte auf ihrer Facebookseite ein Foto des angeblich “gestorbenen Bahoz Erdal, der die Beileidsbekundungen an ihn persönlich entgegennimmt”.

(Foto: facebook/screenshot)
(Foto: facebook/screenshot)

Es ist nicht dass erste Mal, dass Erdals Tod gemeldet wurde. 2014 berichteten die Medien, dass er in Kobane getötet worden sei.

 

Facebook Kommentare

TEILEN