Weltbank-Bericht Mega-Projekte: Türkei mit 44,8 Milliarden US-Dollar weltweit auf Platz eins

Weltbank-Bericht
Mega-Projekte: Türkei mit 44,8 Milliarden US-Dollar weltweit auf Platz eins

Die Türkei hat im vergangenen Jahr mit ihren Investitionen den Spitzenreiter des Jahres 2014, Brasilien, überholt. Kolumbien belegt mit 18 Projekten den zweiten Platz. Brasilien landete mit 46 Projekten im Wert von 4,5 Milliarden Dollar auf dem fünften Platz.

TEILEN
(Foto: enerji)

Izmir (nex) – Die Türkei hat im vergangenen Jahr mit sieben Mega-Projekten im Wert von insgesamt 44,8 Milliarden US-Dollar 40 Prozent der weltweiten öffentlich-privaten Investitionen verwirklicht. Wie es im Bericht der Weltbank für öffentlich-private Investitionen heißt, gingen im vergangenen Jahr die weltweit getätigten Investitionen von 111,7 auf 111,6 Milliarden US-Dollar zurück.

Des Weiteren ist dem Bericht zu entnehmen, dass die Türkei vor allem dank zwei türkischen Megaprojekten im Verkehrssektor, dem Istanbul Grand Airport (35,6 Milliarden US-Dollar) und der Gebze-Orhangazi-Izmir Autobahn (6,4 Milliarden US-Dollar) 40 Prozent aller globalen Investitionen anziehen konnte.

„Das Jahr 2015 wurde von Megaprojekten beherrscht, in dem eine Rekordzahl von 40 Projekten 500 Millionen US-Dollar überstiegen“, so die Weltbank. „Die Top-fünf-Länder mit den höchsten Investitionen im Jahr 2015 waren die Türkei, Kolumbien, Peru, die Philippinen und Brasilien, die eine Gesamtsumme von 74 Milliarden US-Dollar erreichten.“

Die Türkei hat im vergangenen Jahr mit ihren Investitionen den Spitzenreiter des Jahres 2014, Brasilien, überholt. Kolumbien belegt mit 18 Projekten den zweiten Platz. Brasilien landete mit 46 Projekten im Wert von 4,5 Milliarden Dollar auf dem fünften Platz.


Mehr zum Thema:

Weltgrößter Flughafen: Mehr als 13.000 Menschen aus sechzehn Ländern beschäftigt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN