"Ohne Gentechnik"-Siegel Lidl geht in die Offensive: Bald nur noch ‘gentechnikfrei...

"Ohne Gentechnik"-Siegel
Lidl geht in die Offensive: Bald nur noch ‘gentechnikfrei zertifizierte Milchprodukte’

Für den Mehraufwand der Landwirte durch den Einsatz gentechnikfreier und bevorzugt heimischer Futtermittel zahle Lidl einen gemeinsam vereinbarten Zuschlag an die Milchbauern.

TEILEN
(Foto: nex24.com)

Dortmund (nex) – Einer Pressemitteilung des Discounters zufolge wird das Unternehmen ab dem 11. Juli 2016 ausnahmslos gentechnikfrei zertifizierte Frischmilch der Qualitätseigenmarke “Milbona” in seinen deutschen Filialen anbieten.

Als erster Händler stelle Lidl Milchprodukte einer Eigenmarke bundesweit auf “Ohne Gentechnik” um und gehe damit in die Offensive. Weitere Produkte der Marke würden rasch folgen. Das 2009 vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eingeführte und vom “Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e. V.” (VLOG) vergebene grüne “Ohne Gentechnik”-Siegel sei dann auf allen entsprechenden Produktverpackungen zu finden.

“Wir begrüßen es sehr, dass mit Lidl eine führende deutsche Handelskette das Thema ‘Ohne Gentechnik’ ganz oben auf seine Agenda setzt”, sagt Alexander Hissting, Geschäftsführer des VLOG. “Damit kommt das Unternehmen dem gewachsenen Wunsch der Verbraucher nach gentechnikfreien Produkten nach.”

Zuschlag für Landwirte – Preisstabilität für Verbraucher

Die gentechnikfreien “Milbona”-Artikel würden dabei grundsätzlich die konventionell hergestellten Produkte ersetzen. Lidl Deutschland setze damit ein klares Signal gegen den Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel bei der Herstellung von Milchprodukten.

Für den Mehraufwand der Landwirte durch den Einsatz gentechnikfreier und bevorzugt heimischer Futtermittel zahle Lidl einen gemeinsam vereinbarten Zuschlag an die Milchbauern.

“Diesen Zuschlag werden wir allerdings nicht an unsere Kunden weitergeben und freuen uns, zum gewohnt günstigen Preis echte Mehrwerte für unsere Kunden und Landwirte schaffen zu können”, sagt Julian Beer, als Geschäftsführer verantwortlich für den Einkauf des Molkereisortiments. “Perspektivisch setzen wir bei unseren Molkereiprodukten ausschließlich auf gentechnikfrei zertifizierte Produkte und folgen damit dem immer höher werdenden Anspruch der Verbraucher an die Qualität von Lebensmitteln.”

Mehrwertkonzepte – Wertschöpfung gemeinsam gestalten

Lidl habe in den letzten Jahren gemeinsam mit Landwirten und Molkereien intensiv daran gearbeitet, das Produkt Milch aufzuwerten und damit neue Vermarktungsmöglichkeiten für Landwirte zu schaffen. “Unsere gemeinsam entwickelten Mehrwertkonzepte bedeuten für uns nicht nur eine Investition, sondern auch ein Bekenntnis zum heimischen Milchmarkt”, ergänzt Beer. In Deutschland führt Lidl neben der Umstellung der Eigenmarke “Milbona” auf “Ohne Gentechnik” weitere Mehrwertprodukte, die den deutschen Landwirten zugutekommen.

 

Facebook Kommentare