Ausland Erdogan kritisiert US-General wegen Äußerungen nach Putschversuch

Ausland
Erdogan kritisiert US-General wegen Äußerungen nach Putschversuch

Der türkische Präsident äußert scharfe Kritik an US-General, der erklärt, dass die "Säuberungen" nach dem Putsch die Beziehungen beeinflussen könnten. „Bist du derjenige, der darüber entscheidet? Wer bist du denn? Du musst wissen, wo dein Platz ist“, erklärte Erdogan auf einer Pressekonferenz am gestrigen Freitag,

TEILEN
(Foto: AA)

Dortmund (nex) – Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan übte in einer Rede scharfe Kritik an Äußerungen des Generals des US-Zentralkommandos über den vereitelten Putschversuch vom 15. Juli aus.

Als General Joseph Votel am gestrigen Donnerstag auf dem Aspen Sicherheitsforum, einem Thinktank im US-Bundesstaat Colorado, eine Rede hielt, erklärte er: „Wir haben ganz gewiss Beziehungen zu vielen türkischen Führern – insbesondere zu militärischen Führern

„Ich bin beunruhigt darüber, was die Auswirkungen auf unsere Beziehungen sein wird.“

Votel bezog sich damit auf einige türkische Offiziere, die sich nun wegen ihrer Rolle beim Putschversuch im Gefängnis befinden. Der General zeigte sich besorgt darüber, dass auf lange Sicht der Putsch und die Bemühungen Ankaras um die Säuberung des Militärs von Putschunterstützern Einfluss auf die US-Operationen in der Region haben würden.

„Es beunruhigt mich, dass dies die Ebene unserer Kooperation und Kollaboration mit der Türkei beeinflussen wird, die bislang, ehrlich gesagt, exzellent ist“, sagte Votel.

Erdogan stellte klar, dass Votel sich überhaupt nicht in der Position befinde, derlei Äußerungen zu tätigen und sich in die internen Angelegenheiten der Türkei einzumischen.

„Bist du derjenige, der darüber entscheidet? Wer bist du denn? Du musst wissen, wo dein Platz ist“, erklärte Erdogan auf einer Pressekonferenz am gestrigen Freitag, die nach seinem Besuch der Polizeiabteilung für Spezialoperationen in Ankara stattfand. Das Gebäude war während des Putschversuchs schwer beschädigt worden.

„Anstatt der türkischen Regierung für die Vereitelung des Putschversuchs und die Bewahrung der Demokratie zu danken, stehst du an der Seite der Putschisten“, so Erdogan weiter.

Der türkische Präsident übte auch scharfe Kritik an Washington aus. Dieser beschütze den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen, der beschuldigt wird, Drahtzieher des blutigen Putschversuchs gewesen zu sein.

“Der Putschist ist schon in deinem Land, ihr kümmert euch um ihn, das ist eine bekannte Tatsache“, betonte Erdogan.

„Du kannst niemals mein Volk irreführen. Mein Volk weiß, wer in diesen Regierungssturz verwickelt und wer der Drahtzieher ist. Mit solchen Äußerungen verrätst du lediglich dich selbst. Die Türkei wird darauf nicht hereinfallen.“

Facebook Kommentare

TEILEN