Über 50 Tote und mehr als 50 Verletzte USA: Attentäter identifiziert als...

Über 50 Tote und mehr als 50 Verletzte
USA: Attentäter identifiziert als Omar Mateen

Omar Mateen, ein 29-jähriger in den USA geborener US-Bürger wurde als der Verdächtige identifiziert, der am heutigen Sonntag im Pulse Nightclub in Orlando im Bundesstaat Florida bei einer Massenerschießung mindestens 50 Menschen erschoss und mehr als 50 Menschen verletzte.

TEILEN
(Foto: screenshot)

USA: Über 50 Tote und mehr als 50 Verletzte bei Angriff auf Club in Orlando

Orlando (nex) – Omar Mateen, ein 29-jähriger in den USA geborener US-Bürger wurde als der Verdächtige identifiziert, der am heutigen Sonntag im Pulse Nightclub in Orlando im Bundesstaat Florida bei einer Massenerschießung mindestens 50 Menschen erschoss und mehr als 50 Menschen verletzte.

Wie die Strafverfolgungsbehörden gegenüber dem Nachrichtensender ABC News erklärten, seien Mateens Eltern in Afghanistan geboren. Mateen habe für eine gewisse Zeit unter Beobachtung der US-Behörden gestanden, sei aber nicht Gegenstand einer besonderen Ermittlung gewesen.

Wie die Polizei bestätigt hat, sind bei dem Angriff am frühen Sonntagmorgen über 50 Menschen gestorben und mindestens 50 verletzt worden. Der Angriff auf den Pulse Club habe sich gegen 02.00 Uhr Ortszeit ereignet, teilte der Polizeichef von Orlando John Mina mit.

(Foto: AA)
(Foto: AA)

Der Bürgermeister von Orlando Buddy Dyer beschrieb den Angriff als ein schreckliches Verbrechen, das eine bleibende Wirkung auf die Stadt haben werde. Der Angriff wurde zunächst online vom Club auf dessen Facebookseite bekannt gegeben: „alle raus aus pulse und lauft los“.

Die Polizei von Orlando berichtete drei Stunden später von dem Angriff via Twitter und beschrieb diesen in einem weiteren Tweet als einen „Massenanfall von Verletzten“. Ein vom örtlichen TV-Sender WESH 2 ausgestrahltes Video zeigt den Club von außen. Es sind Dutzende Schüsse im Hintergrund zu vernehmen. Polizeichef Mina erklärte, dass die Polizei um 5 Uhr Ortszeit entschieden habe, die Opfer in dem Club zu retten. Er teilte mit, dass der Angreifer eine Faustfeuerwaffe und ein Sturmgewehr bei sich geführt habe.

In einem späteren Tweet teilte die Polizei mit, dass „der Schütze im Club tot ist“.

Ein Sheriff des Orange County beschrieb beim Briefing den Angriff als „einen Fall des Inlandsterrors“.

WESH 2 berichtete, dass ein Krankenhaus in der Nähe des Clubs mehrere Verletzte aufgenommen habe.

Die Polizei teilte per Twitter mit, dass eine kontrollierte Explosion durchgeführt worden sei. Einige User in den sozialen Medien hatten dies für einen weiteren Anschlag gehalten.

Facebook Kommentare

TEILEN