Weltrekord Türke Sofuoglu bricht mit 400 km/h neuen Landgeschwindigkeitsrekord auf Osman Gazi-Brücke

Weltrekord
Türke Sofuoglu bricht mit 400 km/h neuen Landgeschwindigkeitsrekord auf Osman Gazi-Brücke

Der vierfache Supersport-Weltmeister Kenan Sofuoglu hat am gestrigen Donnerstag einen neuen Landgeschwindigkeitsrekord aufgestellt: Er ist auf der neu errichteten Osman Gazi-Brücke vor deren Eröffnung mit 400 km/h gefahren.

TEILEN

Istanbul (nex) – Der vierfache Supersport-Weltmeister Kenan Sofuoglu hat am gestrigen Donnerstag einen neuen Landgeschwindigkeitsrekord aufgestellt: Er ist auf der neu errichteten Osman Gazi-Brücke vor deren Eröffnung mit 400 km/h gefahren.

Berichten zufolge führte Sofuoglu das Projekt mit einer Sondererlaubnis der Behörden früh am Morgen, als günstige Witterungsbedingungen herrschten, durch.

Knan Sofuoglu startete den Versuch am Donnerstagmorgen um 05:00 Uhr Ortszeit und konnte die Kawasaki auf exakt 400 km/h beschleunigen. Eingeweiht wurde die Brücke dann am Nachmittag. Laut Sofuoglu habe die Vorbereitungszeit vier Monate gedauert.

„Bei meinen vorherigen Versuchen hatte ich 390 km/h erreicht, heute schaffte ich die 400“, erzählte er der Nachrichtenagentur Anadolu und fuhr fort: „Eigentlich hatte ich vor, den Landgeschwindigkeitsrekord während der offiziellen Eröffnungszeremonie der Brücke zu brechen, doch die Witterungsbedingungen hätten es nicht zugelassen.“

Der WM-Rekordhalter bedankte sich beim türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, beim Verkehrsminister Ahmet Arslan, bei den Ingenieuren, die am Bau der Brücke beteiligt waren und allen, die ihm diesen Rekord ermöglicht hätten. Sofuoglu schwärmte, dass er sich einen Traum erfüllt habe; als nächstes stehe der fünfte Weltmeistertitel an.

Durch die Osman Gazi-Brücke, die über den Golf von Izmit führt, verkürzt sich die Strecke zwischen Istanbul und Izmir um etwa 140 Kilometer.

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN