United against Terror Terror in Istanbul: Weltweite Solidarität mit der Türkei

United against Terror
Terror in Istanbul: Weltweite Solidarität mit der Türkei

Australien war nur eines der vielen Länder, das zum Gedenken an die Opfer des Terroranschlags auf den Flughafen Istanbul-Atatürk mehrere Gebäude über Nacht in Rot und Weiß erstrahlen ließ.

TEILEN
(Foto: AA)

Viele Länder projizieren das Rot und Weiß der Türkeiflagge auf Gebäude zum Gedenken an die Opfer des Anschlags auf den Istanbuler Flughafen

Melbourne (nex) – Australien war nur eines der vielen Länder, das zum Gedenken an die Opfer des Terroranschlags auf den Flughafen Istanbul-Atatürk mehrere Gebäude über Nacht in Rot und Weiß erstrahlen ließ.

Das Parlamentsgebäude von Victoria in Melbourne, die historische staatliche Bibliothek und das Kunstzentrum wurden mit den Farben der Türkeiflagge zum Gedenken an die 42 Menschen, die ihr Leben verloren, und die über 200 Verletzten angestrahlt. Auch das Brandenburger Tor in Berlin, der Eiffelturm in Paris, der Königspalast in Amsterdam, die historische Brücke von Mostar in Bosnien und Herzegowina, die Wassertürme von Kuwait-Stadt und der Fernsehturm Tiflis in Georgien erstrahlten in den Farben der Türkeiflagge.

New York zeigte seine Solidarität, indem es die Lichter des Empire State Building ausschaltete, während Toronto, die größte Stadt Kanadas, ein Schild mit dem Namen der Stadt in rot-weiß erleuchten ließ.

In einem Facebook-Eintrag schrieb Daniel Andrews, der Premierminister des australischen Bundesstaates Victoria, dass die Entscheidung, die Gebäude in rot und weiß erstrahlen zu lassen, ein Symbol der Solidarität mit dem türkischen Volk darstelle:

„Zu Ehren der Toten und als Zeichen unserer Liebe gegenüber den Trauernden – Türkei, Victoria steht an deiner Seite.“

Weiter heißt es in Daniels Statement: „Es gibt immer zwei Opfer des Terrorismus. Das erste sind die unschuldigen Männer, Frauen und Kinder, die von seinem unmittelbaren Zorn ergriffen werden. Das zweite sind die Milliarden von anständigen Menschen auf der ganzen Welt – und wenn sie auch in so weit entfernten Ländern wie Australien leben –, die, wenn sie auch einen anderen Glauben haben und eine andere Flagge hissen mögen, alle zusammen mit den Werten von Würde, Respekt und Frieden miteinander verbunden sind. Unsere Herzen sind bei denen, die am Flughafen in Istanbul gestorben sind und bei den Menschen, die sie liebten und denen sie am Herzen lagen.“

Es gibt eine große türkische Community in Melbourne.

Facebook Kommentare

TEILEN