Gesundheitsministerin weist Anthrax-Gerüchte zurück Tansania: Unbekannte Krankheit fordert zehn Tote – 21...

Gesundheitsministerin weist Anthrax-Gerüchte zurück
Tansania: Unbekannte Krankheit fordert zehn Tote – 21 Personen noch im Krankenhaus

In der tansanischen Region Dodoma ist nach dem Verzehr von Rindfleisch eine mysteriöse Krankheit ausgebrochen, die bereits zehn Todesopfer gefordert hat.

TEILEN
(Foto: AA)

Arusha/Tansania (nex) – In der Region Dodoma im Zentrum Tansanias ist eine noch nicht identifizierte Krankheit ausgebrochen, die bis dato mindestens zehn Todesopfer gefordert hat.

Darüber hinaus befinden sich derzeit mindestens 21 Menschen mit Symptomen in stationärer Krankenbehandlung. Gesundheitsministerin Ummy Mwalimu bestätigte am Montag, dass die Krankheit ausbrach, nachdem eine Familie Fleisch von einer Kuh gegessen hatte, die im Dorf Dodoma geschlachtet worden war. „Die Patienten leiden an Erbrechen und Durchfall, ihre Augen und ihre Haut werden gelb. Die Betroffenen klagen auch über Bauchschmerzen“, erklärte die Ministerin.

Mwalimu bestritt Darstellungen, es könnte sich bei der mysteriösen Erkrankung um Anthrax handeln. Gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu erklärte die Ministerin, die Regierung habe ein Team aus Gesundheitsexperten zusammengestellt, um den Ausbruch zu untersuchen. „Wir werden alles wissen, wenn die Untersuchung abgeschlossen ist, zu der auch eine Auswertung der Patienten selbst und von Proben gehört, die von Betroffenen genommen wurden“, betonte Mwalimu.


Mehr zum Thema:

Tansania: Bundesregierung lässt für Nestlé und Bayer Vertreibung von Ureinwohnern zu

 

Facebook Kommentare