Ausland Palästina und Turkmenistan wollen Beziehungen stärken

Ausland
Palästina und Turkmenistan wollen Beziehungen stärken

Bei einer Pressekonferenz mit seinem palästinensischen Amtskollegen Riad el-Maliki sagte Raschit Meredow aus Turkmenistan, dass sich die beiden Diplomaten darauf einigten, verstärkt in den Bereichen Bildung, Sport, Jugend und Kultur zusammenarbeiten zu wollen.

TEILEN
(Foto: Eurasianews)
Ramallah (eurasia/nex) – Der Außenminister von Turkmenisten hat am Montag bekanntgegeben, dass der Turkstaat seine Beziehungen zu Palästina vertiefen wird. Zuvor hat der Diplomat die palästinensische Vertretung in Ramallah besucht.

Bei einer Pressekonferenz mit seinem palästinensischen Amtskollegen Riad el-Maliki sagte Raschit Meredow aus Turkmenistan, dass sich die beiden Diplomaten darauf einigten, verstärkt in den Bereichen Bildung, Sport, Jugend und Kultur zusammenarbeiten zu wollen.


Mehr zum Thema:

Israelischer Professor: Türkei soll Gaza verwalten


El-Maliki fügte hinzu, dass die zwei Parteien die Stärkung von Wirtschaftsbeziehungen und der Arbeit auf dem diplomatischen Feld diskutierten.

Darunter fiel auch die Möglichkeit, eine palästinensische Botschaft in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabat eröffnen zu dürfen.

Zudem habe er den turkmenischen Außenminister über die jüngsten politischen Entwicklungen im Friedensprozess mit Israel informiert.

 


Erschienen bei unserem Kooperationspartner Eurasianews

 

Facebook Kommentare

TEILEN