Nach Ausschreitungen Euro 2016: Frankreich spricht Alkoholverbot aus

Nach Ausschreitungen
Euro 2016: Frankreich spricht Alkoholverbot aus

Nach drei Tagen gewalttätiger Ausschreitungen zwischen Fans hat die französische Regierung ein Alkoholverbot in den EM 2016-Fanmeilen und weiteren ‚sensiblen‘ Orten angekündigt.

TEILEN
(Foto. screenshot/google)

Französische Regierung verbietet während der EM Alkohol in den Fanmeilen und an anderen ‚sensiblen‘ Orten

Paris (nex) – Nach drei Tagen gewalttätiger Ausschreitungen zwischen Fans hat die französische Regierung ein Alkoholverbot in den EM 2016-Fanmeilen und weiteren ‚sensiblen‘ Orten angekündigt.

Die Entscheidung wurde nach brutalen Krawallen in Marseille zwischen englischen, russischen und örtlichen Gangs getroffen.

Berichten zufolge gibt es auch in Nizza Ausschreitungen, wo Jugendliche der Stadt nordirische und polnische Fans vor deren Eröffnungsspiel angegriffen haben sollen.

Weiter heißt es, auch deutsche und ukrainische Fans hätten sich am heutigen Montagnachmittag Schlachten geliefert.

Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve erklärte: „Ich habe die Präfekten in den Regionen aufgefordert, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um an den Spieltagen, den jeweiligen Vortagen und den Öffnungstagen der Fanmeilen an sensiblen Orten den Verkauf, Konsum und Transport von alkoholischen Getränken zu verbieten.“

Facebook Kommentare

TEILEN