IDB-Turkish Airlines-Kooperation Turkish Airlines wird Staaten der Islamischen Entwicklungsbank Luftfahrttraining erteilen

IDB-Turkish Airlines-Kooperation
Turkish Airlines wird Staaten der Islamischen Entwicklungsbank Luftfahrttraining erteilen

Turkish Airlines soll 56 Mitgliedsstaaten der Islamischen Entwicklungsbank (IDB) Luftfahrttraining erteilen und technische Unterstützung bieten.

TEILEN
(Foto: AA)

Islamische Bank und Turkish Airlines unterzeichnen Kooperationsvertrag

Istanbul (nex) – Die Islamic Development Bank (Islamische Entwicklungsbank, IDB) und Turkish Airlines haben am gestrigen Mittwoch eine Vereinbarung über die verstärkte Zusammenarbeit zwischen den 56 islamischen Mitgliedsstaaten unterzeichnet.

Wie die Bank in einem Statement mitteilte, sei in der Absichtserklärung vereinbart worden, dass die türkische Fluggesellschaft den IDB-Mitgliedsstaaten Luftfahrttrainigs anbieten solle. Die Airline habe desweiteren zugestimmt, den Staaten bei der Gründung regionaler Fluggesellschaften mit technischer Unterstützung zur Seite zu stehen, erklärte die Bank.

“Die IBD und Turkish Airlines werden im Rahmen des Programms der Sozialen Verantwortung der Parteien zusammenarbeiten und nicht nur, aber auch Hadschfleisch für die Bedürftigen transportieren und an diese verteilen”, hieß es im Statement. Auch in anderen Bereichen wie Gesundheit und Bildung werde man zusammenarbeiten.

IDB-Präsident Ahmad Mohamed Ali äußerte sich zum Deal mit fogenden Worten: “Dieser Schritt ist in vielerlei Hinsicht ein Meilenstein. Dieser Deal wird die Kooperation zwischen den islamischen Staaten stärken, und die IDB sowie Turkish Airlines würden diese Kooperation gerne erleichtern. Turkish Airlines wird mit ihrer großen Erfahrung Erfolgsstory ganz sicher ein ausgezeichnetes Beispiel für die anderen Staaten sein.”

Temel Kotil, CEO der Turkish Airlines, erklärte: “Turkish Airlines ist bereit, seine gesamte Erfahrung mit den anderen Ländern zu teilen und wir glauben, dass diese Absichtserklärung neue Tore öffnen wird, um der Welt Synergien zu bieten.”

Die IDB wurde im Jahre 1973 von den Mitgliedsstaaten der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) gegründet und nahm zwei Jahre später die Arbeit auf.

Die Aufgabe der Bank besteht darin, einen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung seiner 57 Mitgliedsstaaten und muslimischer Communities im Einklang mit den Prinzipien des Islams zu leisten.

Seit ihrer Geschäftsaufnahme vor 41 Jahren hat die Bank ihren Mitgliedsstaaten Finanzierungen in Höhe von insgesamt mehr als 115 Milliarden US-Dollar bereitgestellt.

Facebook Kommentare

TEILEN