"Events here" Türkischer Facebook-Konkurrent erhält Unterstützung von Microsoft

"Events here"
Türkischer Facebook-Konkurrent erhält Unterstützung von Microsoft

Eine soziale Netzwerkseite, die ein junger Türke aus Bursa entwickelt hat, könnte bald mit Facebook konkurrieren - Technologie-Riese Microsoft sagte Unterstützung zu.

TEILEN
(Foto: AA)

Bursa (nex) – Eine soziale Netzwerkseite, die ein junger Türke aus Bursa entwickelt hat, könnte bald mit Facebook konkurrieren – Technologie-Riese Microsoft sagte Unterstützung zu.

Sertan Helvaci entwickelte die Website ‘Events Here’, mit der User Veranstaltungen im Umkreis von 25 Kilometern finden können. Mit nur einem Klick können User an diesen Events teilnehmen. Eine Einladung brauchen sie dafür nicht.

“Die App fragt zunächst nach deinen Interessensgebieten”, erklärt Helvaci. “Anschließend listet sie alle Aktivitäten und Veranstaltungen im Umkreis von 25 Kilometern auf. Man kann jedes aufgelistete Event auswählen und daran teilnehmen. Mein Ziel war, eine Möglichkeit für die Menschen zu schaffen, andere Menschen mit denselben Interessen zu treffen.”

Auf den Unterschied zwischen seinem Projekt und Facebook angesprochen, meint der 18-Jährige: “Facebook hat auch ein System, Veranstaltungen zu organisieren und an ihnen teilzunehmen. Aber es erlaubt die Teilnahme nur denen, die auch eingeladen sind. Es erlaubt nur bereits bestehenden Freundeskreisen, sich zu treffen.”

Helvaci nennt ein Beispiel: “Wenn jemand nach Izmir geht, kann er mit meiner App herausfinden, ob es dort eine Konferenz gibt, die ihn interessieren könnte. ‘Events Here’ schickt ihm sofort eine Benachrichtigung mit Details über die Veranstaltung. “

Er sei schon seit sehr jungen Jahren sehr interessiert an Computerprogrammierung und -technologie gewesen, erzählt er. Seit der sechsten Klasse arbeite er an der Entwicklung von Software. Er sei, so der junge Mann weiter, der Erste in der Türkei, der eine solche App entwickelt habe und bei der Softwareentwicklung für eine soziale Netzwerkseite so weit gekommen sei.

Helvaci stellte sein Projekt Microsoft vor und gewann schnell deren Aufmerksamkeit. Microsoft stellte ihm alle Windows- und Microsoftprodukte kostenlos zur Verfügung. Von der Istanbuler Universität Bahceli bekam er ein Stipendium.

Facebook Kommentare