Verhandlungsprozess Türkisch-zypriotischer Präsident: Die nächsten sieben Monate sind von entscheidender Bedeutung

Verhandlungsprozess
Türkisch-zypriotischer Präsident: Die nächsten sieben Monate sind von entscheidender Bedeutung

Mustafa Akinci vertritt die Auffassung, dass die Zypernfrage vor allem wegen der kommenden Generationen gelöst werden müsse

TEILEN
(Foto: AA)

Gazimagusa (nex) – Die nächsten sieben Monate seien für den Verhandlungsprozess zur Lösung der Zypernfrage von entscheidender Bedeutung, erklärte der Präsident der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ), Mustafa Akinci, am gestrigen Sonntag.

Akinci machte diese Äußerungen während einer Grundsatzrede auf einem Festival im nordzypriotischen Gazimagusa. Der Präsident wies eindringlich darauf hin, dass die Zypernfrage vor allem wegen der kommenden Generationen gelöst werden müsse.

Die nächsten sieben Monate würden von entscheidender Bedeutung für die Gründung einer föderalen Struktur mit Teilstaaten sein, unterstrich er und fügte hinzu: „Ich verspreche, mein Bestes zu geben und diesen Zeitrahmen optimal zu nutzen.

Ich hoffe, dass wir alle zusammen eine Zukunft aufbauen werden, in der wir alle gemeinsam friedlich, konfliktfrei miteinander leben können, in der wir in höchstem Maße miteinander kooperieren und ich hoffe auch, dass die Türkei und Griechenland weitere Beziehungen zusammen mit der Türkei und der Europäischen Union knüpfen werden“, fuhr Akinci fort.

Die Gespräche über die Wiedervereinigung der griechisch- und der türkisch-zypriotischen Gemeinden auf der Insel wurden wiederaufgenommen, als der neugewählte Akinci mit seinem griechisch-zypriotischen Amtskollegen Nicos Anastasiades zusammenkam.

Die früheren Verhandlungen wurden im Oktober 2014 wegen eines Streits um Gasvorkommen abgebrochen.

Das nördliche Drittel der Insel untersteht der türkisch-zypriotischen Regierung, der Süden hingegen wird von einer griechisch-zypriotischen Regierung beherrscht. Nachdem Griechenland 1974 auf der Insel einen Militärputsch durchführte, intervenierte die Türkei als Garantiemacht.


Mehr zum Thema:
Jahrhundertprojekt: Türkei versorgt Türkische Republik Nordzypern mit 75 Mio. Kubikmeter Wasser

 

Facebook Kommentare