Türkisch-Ukrainisches Komitee Türkei und Ukraine beschließen Entwicklung dreier Flugzeugmodelle

Türkisch-Ukrainisches Komitee
Türkei und Ukraine beschließen Entwicklung dreier Flugzeugmodelle

In einer von der Ukraine und der Türkei unterzeichneten Vereinbarung geht es auch um um freien Handel, Steuererleichterungen, Unternehmensförderung und gemeinsame Industrieprojekte.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Kiew (nex) – Wie der stellvertretende ukrainische Ministerpräsident Hennadij Subko am vergangenen Freitag mitteilte, haben die türkische und ukrainische Regierung eine Reihe gemeinsamer Projekte wie den Bau von Flugzeugen in einer Anlage des ukrainischen Konzerns Antonow beschlossen.

Der Entwurf der Vereinbarungen wurde vom ukrainischen stellvertretenden Minsterpräsidenten und dem Minister für Regionalentwicklung, Hennadij Subko, und dem türkischen Verteidigungsminister Ismet Yilmaz auf der 10. Tagung des Türkisch-Ukrainischen Komitees für handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit in Kiew unterzeichnet.

„Der Zeitpunkt der Unterzeichnung des Entwurfs auf der Tagung entspricht dem virtuellen strategischen Fahrplan, den die Präsidenten beider Länder unterzeichnet hatten. Er umreißt die Interessenpunkte unserer Zusammenarbeit, um die Handelsbeziehungen unserer Länder in allen Bereichen anzukurbeln“, wurde Subko von seiner Pressestelle zitiert.

In den Vereinbarungen geht es um freien Handel, Steuererleichterungen, Unternehmensförderung und gemeinsame Industrieprojekte.


Mehr zum Thema:
Ukraine und Türkei einigen sich auf gemeinsame Entwicklung von Satelliten

 

Türkei und Ukraine beschließen die Entwicklung dreier Flugzeugmodelle

In der Kategorie „Industrielle Entwicklung“ haben die Türkei und die Ukraine die gemeinsame Produktion dreier Flugzeugmodelle in einer Anlage in der Ukraine vereinbart.

„Dabei handelt es sich insbesondere um die Entwicklung und Herstellung des Passagierflugzeugs Typ TAN-158 auf der Grundlage des Jets An-158; des Frachtflugzeugs für die türkische Partei auf der Grundlage des An-178 und eines Flugzeugs für die türkische Partei auf der Grundlage des An-70“, hieß es weiter in der Pressemitteilung.

 

Facebook Kommentare